Schlagwort-Archive: PamK

Feinste Marzipan-Pralinen für Pistazienliebhaber

Hallo ihr Lieben,

so, jetzt bin ich wieder im Land.
Nachdem die Vorweihnachtszeit und Weihnachten an sich, einfach unheimlich anstrengend war, hab ich mir zusammen mit meinem Freund, seiner Familie und meiner Schwester 2 Tage Shopping in Italien gegönnt. Ach, war das schön, so ohne Internet, Freunde, Familie (also zumindest ohne so viel Famile) und all diese Dinge. Einfach mal nur nach uns schauen und Unmengen an gutem italienischem Essen verdrücken.
Schließlich haben wir ja über die Feiertage nicht schon genug gefuttert.

Und nachdem ich mich jetzt vom Essen und der langen Fahrt ausgeruht habe, gibt’s für euch noch ein hübsches, kleines Rezept.
Es sind die leckerste Pralinchen überhaupt.
Und angesichts der Tatsache, dass ich sie bestimmt schon 20 Mal gemacht habe, wundere ich mich, dass sie es noch nicht auf den Blog geschafft haben.

Pistazienmarzipan, Pralinen, Geschenke aus der Küche Weiterlesen

Kleines DIY für ein Tassenkuchen-Set aka Brownie in a mug

Hey ihr Lieben,

seit ich mich intensive mit Lebensmitteln beschäftige, versuche ich immer mehr auf Tütenprodukte und ähnliches zu verzichten.
Und ich kenne viele, denen es genau so geht.
Das hat scheinbar auch die Industrie bemerkt.
Und deswegen versuchen sie nun einfach noch mehr Dinge in Tüten zu stecken und auf den Markt zu schmeißen.
So kann man seit einer Weile sogar ein Tütchen für Tassenkuchen erwerben – und die Leute lieben das Zeugs!
Ich bin ein Fan von Tassenkuchen – aber eben nicht von Päckchen.
Und deswegen verfolgt ein Teil meiner Weihnachtsgeschenke dieses Jahr auch den Plan, die Tütchen für Tassenkuchen ganz langsam aber sicher zu eliminieren.
Teuflisch, nicht?

Brownie in a Mug, Schnelles Weihnachtsgeschenk, DIY, Last Minute Weiterlesen

Zusammen schmeckt’s besser: Kräutersalz

Hallo ihr Lieben.

Heute gibt’s das letzte Rezept aus meinem „Zusammen schmeckt’s besser“-Tauschpaket.
Meine Faustregel bei diesen Aktionen ist, dass 4 Leckereien immer ein gutes Maß sind. Und am besten sind es 4 grundlegend unterschiedliche Dinge.
Nachdem ich also Cracker, Kuchen und Raspberry-Limes eingepackt hatte, stellte sich die Frage nach Leckerei Nr. 4.
Bei der Bloggertauschbörse hatte ich mit der lieben Sonja von The Whitest Cake Alive einen Büchertausch gemacht und dabei ein Buch der Kreativen Manufaktur mit Geschenken aus der Küche bekommen.

Bereits beim ersten Durchblättern bin ich an dem Rezept für ein Kräutersalz hängen geblieben. Bilder von leckeren Grillabenden, Salaten, leckerem Fisch und vieles mehr kam mir in den Sinn.
Und weil alles zusammen mit etwas Kräutersalz gleich viel besser schmeckt, passt es perfekt in mein PamK-Paket.

Weiterlesen

Zusammen schmeckt’s besser: Triple Chocolate Cake

Hallo zusammen.

Willkommen auf der dunklen Seite des Backens.
Nein, ihr seid nicht in einem verkappten Star Wars-Trailer gelandet. Und nein, das was ihr auf dem Foto seht, ist kein Brikett.
Es ist mein persönlicher, veganer Schoko-Flash.
Denn natürlich habe ich es mir auch diesmal nicht nehmen lassen, für mein PamK-Paket etwas Süßes zu backen. Ich kann mir wirklich viel vorstellen: einen Kuchen ohne Milch, einen Kuchen ohne Butter, einen Kuchen ohne Eier – aber einen Kuchen ohne all diese Komponenten? Undenkbar. Womit sollte ich denn dann noch backen.
Lange hab ich nach einer simplen, aber leckeren Idee gesucht. Die wichtigste Frage für mich: Wodurch ersetzte ich die Eier? Die Antwort ist so simple, dass ich es mir nicht vorstellen konnte: Durch nichts! Einfach weglassen.

Veganer Schokoladenkuchen im Glas

Weiterlesen

Zusammen schmeckt’s besser: Raspberry-Limes

Hallo ihr Sweeties.

Und weiter geht’s mit den Rezepten von der aktuellen Runde Post aus meiner Küche.
Das heutige Rezept strahlte mich irgendwann mal von meiner Facebook-Pinnwand an. Verlinkt von Küchenplausch.
Es ist ein tolles Limes-Rezept von Kate von
Strawberries, Cherries and an Angel’s Kiss in Spring.

Ich hab es mal wieder nach meinem persönlichen Geschmack abgeändert und auch nur so viel gemacht, dass es für Jessi und mich reicht.
Extrem lustig fand ich, dass sich in meinem Päckchen ebenfalls ein Limes nach Kate’s Grundrezept befand – nur in der Geschmacksrichtung Pfirsich.

Himbeerlikör mit Wodka, braunem Zucker und Lemone

Weiterlesen