Schlagwort-Archive: Frühstück

[Aller guten Dinge sind 3] Crunchy Time – Rund, gesund und Pink

Hallo ihr Süßen,

heute gibt’s also das dritte und damit letzte Rezept zur aktuellen Runde „Aller guten Dinge sind 3“ – Crunchy Times.
Und am Sonntag hatte ich euch ja erzählt: Das Runde muss ins Eckige.
Bei unserer Nationalelf hat das ja super geklappt und Deutschland ist verdient Weltmeister geworden.

Und bei mir? Da wandern die RUNDEN Granolaballs in die ECKIGE Vesperdose!
Ich weiß, mit Wortwitz bin ich jetzt nicht unbedingt gesegnet, aber es hat einfach so wunderbar gepasst.
Als letztes gibt es heute also ein Rezept für Granolaballs oder auch Energieballs. Sie bestehen aus lauter guten Zutaten, die sättigen und schnell viel Energie liefern. Also die perfekte Ergänzung zu meinem Harrvesper.
Aktuell sind diese Kugeln ja im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde und es gibt viele Meinungen dazu, wie sie richtig gemacht werden.
Ich hab euch einfach mal meine Variante mitgebracht.

Energieballs Weiterlesen

[Aller Guten Dinge sind 3] Crunchy Times – Erdnussbutter-Schokostück-Granolabars

Hey ihr Süßen,

was für ein Wochenende!

Am Freitag hatte ich Firmenfest. Da muss ich zwar morgens nicht arbeiten, hatte mir aber netter weise für diesen Tag einen Auftrag von einer Kollegin eingeplant. 24 Krümmelmonster-Cupcakes mussten bis um 09:30 Uhr fix und fertig in der Küche stehen. Da fängt Hobbybäcker von heute auch schon mla um kurz nach 7 mit dekorieren an. Das Firmenfest startete dann um 12:00 Uhr in der Schwabenlandhalle in Fellbach und endete für mich persönlich um 02:30 Uhr in meinem Bett. Ich weiß nicht, was mich da geritten hat, denn gestern war dann auch nicht wirklich was mit ausschlafen.
Im Verein galt es, nach dem Ableben unserer Festplatte, die letzten 50 Vereinsmitglieder ins System einzuspeisen. Daheim musste die Kiste für den Blogger Swap gepackt werden und auch sonst noch einiges für heute organisiert werden. Zwischen drin holen Freunde ihre Sache bei mir ab, wollen Geschwister Termine organisieren oder mich meiner Tanzsportausrüstung beerben. Und noch so einiges mehr.
Ihr seht, eigentlich bräuchte ich mal wieder ein Wochenende von meinem Wochenende. Aber das wird sich wohl nicht so einfach organisieren lassen. Und deswegen lasse ich einfach den Sonntag in wunderbarer Gesellschaft von vielen lieben Bloggern ausklingen.

Während ich also mit meinen Gästen beim Blogger Swap tausche, was das Zeug hält, gibt’s für euch heute das 2.Rezept meiner Crunchy Times-Serie.
Ich hatte euch ja Granola in allen Formen versprochen. Deswegen gibt’s heute also Granolabars.
Lecker mit Erdnussbutter und Schokostückchen.  Nichts zu süß und gerade genug sättigend, um als Zwischensnack durch zu gehen.
Das Originalrezept habe ich auf einem meiner Lieblingsblogs „Glorious Treats“ entdeckt und für euch ins Deutsche übersetzt. Zusätzlich hab ich meine Riegel noch mit knackigen Kakaonibs verfeinert.Müsliriegel mit Schokolade und Erdnussbutter

Weiterlesen

Urlaubsfrühstück: Frühstücksmuffins

Hallo zusammen.

Seid ihr gut in die neue Woche gekommen? Ich tu mir noch etwas schwer mich wieder an meinen Arbeitstag zu gewöhnen. So zwei Wochen Urlaub bringen mich immer völlig aus meiner Routine. Aber der Urlaub ist trotzdem immer wieder schön.

Bis Sonntag hatten ich und mein Liebster noch Urlaub. Da bot es sich letzte Woche an, zum Frühstsück mal etwas Aufwendigeres zu machen. Wobei – so aufwendig war das Frühstück gar nicht.
Es gab die Frühstücksmuffins aus der Lecker Bakery.

Herzhaftes Frühstück, schnell und lecker
Frühstücksmuffin (2 Stück)
 
2 Scheiben Toastbrot
2 TL Butter
2 Streifen Bacon
2 Eier (Größe S)
 
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
Das Toastbrot mit einem Wellholz möglichst flach ausrollen und mit jeweils einem Teelöffel Butter bestreichen.
Die Toastscheiben mit der bebutterten Seite nach unten in eine Muffinform setzen.
Eine Scheibe Bacon quer in die entstandene Mulde legen und ein Ei hineinschlagen. 
Die Muffins für ca. 10-15 auf der mittleren Schiene backen.
Danach auf dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen.
Nach ca. 3-4 Minuten aus der Form nehmen und noch warm mit Salz und Pfeffer servieren.
 
Diese Muffins trafen den Geschmack meines Liebsten total. Die Beziehung zwischen Männer und Speck ist eh so ein Thema für sich.
Aber auch ich muss sagen, dass diese kleinen Teile – kombiniert mit einem Fruchtsaft und einem Stück Obst – ein geniales Frühstück darstellen. Ich werde sie bestimmt mal wieder machen – vielleicht zum Brunch oder einem ähnlichen Anlass.
 
Was gibt’s bei euch im Urlaub so zum Frühstück?  Das selbe wie immer? Oder darf es auch mal etwas ausgefalleneres und aufwendigeres sein?
 
Süße Grüße,
Jessi

Nicht nur zum Frühstück lecker: Pancake-Muffins

Hallo Sweethearts.
 
Na, wie war euer Wochenende? Habt ihr was Schönes unternommen? Oder vielleicht den Kochlöffel für die ersten Weihnachtsplätzchen geschwungen? Wobei: Etwas Schönes und die ersten Weihnachtsplätzchen sind ja das selbe. Oder?
Ich hab mein Leben ein bisschen entrümpelt und es dann in haufenweise Kartons gepackt. Auch mal ganz spannend.
Aber heute möchte ich ein paar neue super, tolle Muffins zeigen, die ich für meine Rollenspielgruppe gebacken habe. Ich habe sie auf dem Blog von der sehr bekannten Bakerella entdeckt und war sofort verliebt.
Die Muffins kamen auch wieder total gut an. Und sie sind ganz schnell zusammen gemischt und fast noch schneller gebacken,Deswegen ist hier für euch das Rezept. Ich habe dafür endlich meinen neuen Messbecher mit Cup-Markierung benutzt. Er macht mir das Leben deutlich einfacher. Juhu!
 
Pfannkuchen in Muffinform, Frühstück
 
 
Pancake-Muffins(ca.12 Stück)
 
2 cup Mehl

2 TL Backpulver
1 TL Natron
1/2 TL Salz
4 TL Zucker
1/2 cup 
Buttermilch
2 Ei
4 TL Ahornsirup oder alternativ Pancake-Sirup
4 TL Butter, geschmolzen
1 cup Schokoladentropfen

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizten.
Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zucker in einer Schüssel trocken zusammen mischen.
Die Eier mit der Buttermilch, der Butter und dem Siurp in einer extra Schüssel zusammen mischen.
Die feuchten Zutaten mit einem Löffel unter die trockenen Zutaten mischen.
Zuletzt werden die Schokotropfen unter den Teig gemischt. Legt ein paar zur Seite, um sie später für eine schönere Optik auf die Muffins zu streuen.
Den Teig in Papierförmchen füllen und mit den restlichen Schokotropfen bestreuen.
Die Muffins ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
 
Ich habe die Muffins mit Pancake-Siurp zum Dippen serviert. Sehr lecker! Nein: Der Wahnsinn.
Also falls ihr mal ein leckeres Frühstück sucht – hier habt ihr es gefunden. Und wenn ihr kein Frühstück mögt, dann einfach jeder Zeit genießen! Ich kann die Muffins wirklich empfehlen.
 
Einen schönen Start in die neue Woche.
 
Süße Grüße,
Jessi