Archiv der Kategorie: Sponsored Post

[Sponsored Post] Ein Hoch auf die Einhörner!

Hallo ihr Lieben,

nach nun mehr 3 Monaten hat es mal wieder vor meinen PC verschlagen.
Die Gründe für meine Auszeit sind so vielfältig, wie langweilig.
Deswegen möchte ich euch damit verschonen.
Tatsache ist, ich bin wieder da.
Ich hatte in der vergangenen Woche das Bedürfnis zu schreiben und auch gebacken habe ich mal wieder.
Was genau ich da verzapft habe, kann ich euch aber leider erst in Kürze zeigen, da ich selbst keine Fotos gemacht habe.
Aber so bald ich Fotos habe, seht ihr sie als Erste.

Nun zum heutigen Blogpost.
Wisst ihr, dass irgendjemand für heute den Internationale Tag des Einhorns angesetzt hat?
Es gibt ja wirklich bekloppte Menschen…
Aber seit einer Weile schwemmt mit meine FB-Timeline immer wieder diese Veranstaltung rein.
Und da das Interesse an Einhörner wohl nicht auf 5-jährige kleine Mädchen beschränkt zu sein scheint,dachte ich: Machste mal nen Post dazu.
Na ja, so oder so ähnlich.
Die Wahrheit ist, dass ich sehr viel Eiweiß übrig hatte und für die Hochzeit meiner Schwester weinrote Baiser-Küsschen backen wollte.
Nur die Baiser-Küsschen wollten da nicht mit spielen und weigerten sich trotz Einsatz von sehr viel Lebensmittelfarbe rot zu werden.
Alles was ich schaffte, war rosa.
Also hab ich umdisponiert, das Rezept (das übrigens aus diesem Buch stammt) ein wenig mit einem Schokokern gepimpt und endlich mal meinen essbaren Glitzer zum Einsatz gebracht.
Das Endergebnis: Einhorn-Poop!

Resteverwertung, Eiweiß, Einhorn Weiterlesen

Advertisements

Wir lassen die Korken knallen!

Hallo ihr Lieben,

in wenigen Stunden geht das Jahr 2014 zu Ende.
Es war ein turbulentes Jahr und auch ich möchte es nicht verpassen am Ende noch mal Danke zu sagen.

Danke, dass ihr mir bereits seit 3 1/2 Jahren die Treue haltet.
Danke, dass ihr mir gefolgt seit, als mein Blog Mitte diesen Jahres umgezogen ist.
Danke für die vielen wunderbaren Kommentare auf allen Kanälen.
Danke, dass ihr einfach die besten Leser seit.

Nur für euch köpf ich jetzt ein Fläschchen Sekt bevor ich noch zwei Sätze darüber verliere, worüber ich von Herzen dankbar bin.
Kein richtiges Fläschen, aber ein leckeres. Denn es schmückt meine diesjährigen Silvester-Macarons.
Schwarz wie die Silvesternacht kommen sie daher und verführen euch mit einer zarten Creme aus Heidelbeeren und rotem Sekt.

schwarz, Heidelbeer, Sekt Weiterlesen

[Sponsored Post] Luxurias Liebste GeNüsse

Hey Ho ihr Lieben,

so, nun bin ich wieder im Land. Wie? Ihr habt gar nicht mitbekommen, dass ich weg war?
Jop, ich hatte mich ganz heimlich schnell und leise spontan 7 Tage nach Fuerteventura verkrümelt. Es war wirklich schön und die Auszeit tat so gut!

Und nun kann ich mich frisch gestärkt wieder um die wichtigen Dinge im Leben kümmern. Und um die Leckeren.
Eigentlich schmeiße ich normalerweise nicht so mit Give-Aways um mich, aber diesmal bietet es sich einfach an, direkt nach dem letzten tollen Geschenk für euch, gleich noch eins rauszuhauen.

Der Anlass? ICH LIEBE SCHOKOLADE!!!
Wie das ist kein Anlass? Ich finde, das ist sogar der beste Anlass überhaupt.
Schokolade ist nämlich einfach etwas wahnsinnig geiles. Ich hab jeden Tag mit diesem braunen Gold zu tun und kann einfach nicht genug davon bekommen (was ich figurtechnisch auch wirklich nicht verleugnen kann).
Dass ich total auf Schokolade stehe, ist wohl auch der allerliebsten Andrea von Zucker im Salz nicht entgangen. Denn sie hat mich nominiert!

Nein, ich muss jetzt weder ein Bier auf Ex trinken, noch mir einen Eimer Eiswasser über den Kopf kippen. Ich durfte mir stattdessen auf der Homepage der Firma chocri meine ganz persönliche Lieblingsschokolade zusammen stellen ♥♥♥

Die Firma chocri arbeitet jeden Monat mit einem Blogger oder einer Bloggerin zusammen. Dieser Blogger darf im Zuge der Zusammenarbeit seine ganz persönliche Schokolade kreieren, die dann auch in den Shop kommt.
Ist das nicht mega cool? Meine ganz persönliche Kreation ist dort für euch erhältlich.
Und zusätzlich gibt es noch ein wirklich schönes Interview auf dem chocri-Blog. Dort könnt ihr nachlesen, warum mein Blog heißt, wie er heißt. Wovor ich echt Angst habe und warum meine Schokolade so geworden ist, wie sie geworden ist.
Weiterlesen

[Sponsored Post] I’m nuts about „nutcapitol“

Hey ihr Sweetshearts,

der Umzug auf WordPress brachte nicht nur viel Arbeit mit sich, sondern auch den ein oder anderen positiven Aspekt.
Ist euch zum Beispiel die Schlagwort-Cloud in der rechten Sidebar aufgefallen? Wenn ihr einen der Begriffe anklickt, werden euch alle Rezepte zum jeweiligen Schlagwort angezeigt. So könnt ihr ganz schnell nach veganen, schwäbischen oder fruchtigen Rezepten suchen.
Die Schriftgröße gibt dabei einen kleinen Anhaltspunkt, wie viele Rezepte sich hinter dem jeweiligen Schlagwort verstecken.
Ich schaue mir diese Cloud selbst immer wieder gerne an und staune darüber, wie sie sich entwickelt. Aktuell wird zum Beispiel die Schriftgröße von „fruchtig“ immer größer, was natürlich dem – mehr oder weniger vorhandenen – Sommer geschuldet wird.
Aber auch das Schlagwort „Nüsse“ wächst unaufhaltsam. Denn Nüsse sind einfach toll. Sie sind so wandelbar, können salzig und süß daher kommen, lassen sich vermahlen, zerhacken, oder im ganzen genießen, passen zu warmen und kalten Speisen, lassen sich kombinieren oder ganz pur vernaschen.
Und ganz nebenher sind die kleinen Racker dann auch noch gut für dich, denn sie enthalten viele gesunde Fette und setzen ungeahnte Energie frei.
Richtige,  kleine Superhelden.

Nutcapitol_Logo klein Weiterlesen

[Sponsored Post] Spread some love

Hey ihr Sweethearts,

ich dachte wirklich, ich würde diesen Artikel nie fertig bekommen.
Ich wollte einen wirklich schönen Post rund um die Themen Liebe und Valentinstag schreiben. Und 3 Mal hatte ich bereits einen fast fertigen Artikel. Einen über Sinn und Unsinn des Valentinstags, einen vor allem über den Unsinn des Valentinstags und einen über mich und Mister MU.

Aber keiner dieser Artikel konnte mich zufriedenstellen. Zu persönlich, zu unpersönlich, zu kitschig, zu klischeehaft, zu zynisch. Ich war fast am verzweifeln.
Und dann musste ich an Mister MU denken. Und ich lächelte.

Wir sind eines dieser Pärchen, das von sich behauptet, dass es keinen Valentinstag benötigt. Mister MU ist jetzt nicht so der Gefühlsmensch. Er ist weder kalt noch herzlos, aber er muss eben nicht jedes Gefühl ausgesprochen haben. Ich schon! Und deshalb kann ich mich damit auch nicht auf einen einzigen Tag im Jahr beschränken.
Zudem habe ich in den letzten 918 Tagen gelernt, die Romantik auch dort zu sehen, wo sie nicht ganz so offensichtlich ist:
Nach einem langen Tag heimzukommen und festzustellen, dass er meinen Kram weggeräumt hat, den ich schon seit Tagen von links nach rechts schiebe. Oder dass er Sachen in den Einkaufswagen legt, weil ich sie mag. Die Tatsache, dass er mich bedingungslos bei allem unterstützt. Das sind die wirklich romantischen Facetten unserer Beziehung!
Und ich habe festgestelt, dass diese kleinen Dinge viel mehr wert sind, als ein paar Blumen oder Pralinen.

Weiterlesen