Archiv der Kategorie: Muffins & Cupcakes

Mein Back-Mojo isst verunglückte Kirsch-Vanille-Cupcakes

Hey ihr Lieben,

eigentlich dachte ich, ich hätte meinen Willen zu Bloggen endlich wieder gefunden.
Es ging von heute auf Morgen wieder ganz einfach, locker und lässig.
Aber genau so schnell wie es kam, ging es auch wieder vorbei.
Hauptsächlich ist daran Schuld, dass mein Back-Mojo anscheinend gerade Urlaub macht.
Denn egal, was ich backe – es wird nichts.
Mir sind letztens tatsächlich die Aufbackbrötchen verknuspert…
Und so happert es mir zwar generell nicht an Motivation, aber eben an der Motivation zu backen und zu bloggen.

Was ich stattdessen aktuell so treibe?
Sport! Ja, denn nicht nur die Küchenchaotin und Madam New York Cheesecake haben mit den Foodbloggerpfunden zu kämpfen…
3 Jahre Foodblogger-Dasein, meine Vorliebe für Burger und Restaurants und eine Schilddrüsenerkrankung haben einfach ihre Spuren hinterlassen.
Und so habe ich vor bereits neun Monaten meine Ernährung umgestellt.
Und vor 2 Monaten angefangen Sport zu treiben.

All das braucht nun noch mal zusätzliche Zeit, die ich eigentlich vorher schon nicht hatte.
Zusätzlich will ich natürlich auch noch etwas Spaß im Leben. Sonst wäre das ganze ja sinnlos.
Und so begleite ich meine Familie ins Freibad, wann immer es das Wetter und der Kalender zulassen.
Ich gehe meinen anderen Hobbys (Rollenspiel, Bogenschießen) nach oder treffe mich mit Freunden.
Und statt – wie mit meinem Kopf ausgemacht – diesen Artikel zu tippen, war ich am Dienstag Mittag spontan alleine im Kino.
Das Leben macht mir gerade abseits vom Computer einfach zu viel Spaß…

Ach ja, aber diese Woche wollte ich euch wenigstens noch diese leckeren Kirsch-Cupcakes zeigen.
Ich hab sie bereits vor über einem Jahr gebacken, kam aber bis heute nicht dazu, sie euch zu zeigen.
Leider ging in dieser langen Zeit irgendwo das Rezept verloren.
Bei dem Versuch, sie nachzubauen, ging so ca. alles schief, was schief gehen kann.
Cupcakes verbrannt.
Die ausgehöhlten Deckel versehentlich entsorgt, so dass ich die Füllung nicht von der Creme trennen konnte.
Topping zu weich, weil zu warm…

Letztendlich konnte ich das Rezept zu diesen Bildern doch noch irgendwie zusammenreimen und zeige es euch im Rahmen der aktuellen „Ich back’s mir“-Runde…

Kirsch-Vanille-Cupcakes

Weiterlesen

Advertisements

Die volle Ladung Erdnuss – Peanutbutter Cupcakes

Hallo ihr Süßen,

heute gibt es hier mal wieder etwas typisch amerikanisches.
Denn: Ich habe euch Peanutbutter-Cupcakes mitgebracht.

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte: Die Erdnussbutter ist dem Amerikaner der liebste Brotaufstrich! Peanutbutter Jelly Bread (kurz: PBJ) – also ein Toastbrot mit Erdnussbutter und roter Marmelade.
Ja, rote Marmelade ist wichtig, denn nur die passt perfekt dazu. Je nach Typ nimmt man dann Erdbeer für mehr Süße oder auch Sauerkirsch für ein saures Pendant.
Ihr seht, aus so einen Erdnussbutter-Brot kann man eine kleine Wissenschaft machen.
Ich persönlich nehme am liebsten rotes Johannisbeergelee. Hmm, ich glaub ich muss mal kurz weg…

Aber natürlich nicht, ohne euch noch ein leckeres Rezept da zu lassen.
Gefunden habe ich die Ideen auf Craftsy, das amerikanische Gegenstück zu Makerist. Der dazu gehörige Blog ist voller toller Ideen und leckerer Rezepte.
Ich habe das ganze ein bisschen auf meinen eigenen Geschmack angepasst und die Angaben für euch ins Deutsche übersetzt.

Peanutbutter Cupcakes with Brown Sugar Frosting Weiterlesen

Wer hat die Kokosnuss geküsst?

Hey ihr Lieben.

Letzte Woche war es endlich so weit!
Der Sommer hielt kurzfristig Einzug in Deutschland. Okay, wirklich nur kurzfristig, denn heute erfriere ich schon fast trotz Jeans und Bluse… Aber trotzdem…
Letzte Woche konnte man sich wirklich nicht beschweren! Ich hab Unmengen an Eis verputzt, mich in der Sonne gebräunt und tatsächlich auch schon unser Freibad eingeweiht.

Zu lauen Sommerabenden gehört für mich ja ein leckerer Cocktail!
In meinem Fall fast immer ohne Alkohol, weil ich einfach so gut wie keinen Alkohol trinke.
Zu meinen liebsten alkoholfreien Cocktails gehört der Coconut Kiss.
Bei diesem Cocktail ist der Name Programm.

Sommer, Urlaub, Coconut Kiss, Kokosnuss

Nicht nur, dass er ziemlich kräftig nach Kokosnuss schmeckt. Nein, die Ananas gibt dem ganzen diesen „First-Kiss“-Kick und die cremigen Komponenten sorgen für die passende Wahrnehmung auf den Lippen.
Dieser Cocktail schmeckt nach Küssen am Meer in einer lauen Sommernacht. Er schmeckt nach einem Kuss nach einen Sprint durch den warmen Sommerregen. Dieser Cocktail schmeckt einfach nach mehr.

Weil man Cocktails – nicht mal die ohne Alkohol – normalerweise nicht frühstückt, habe ich den Cocktail in einen Cupcake umgewandelt. Den Cupcakes gehen immer… IMMER…

Cocktail, alkoholfrei, Ananas, Kokosnuss, Sommer Weiterlesen

Amore liegt in der Luft…

Hey ihr Süßschnäbel,

ich wünsche euch allen einen wunderbaren World Baking Day!
An diesem tollen Tag hab auch ich mich endlich mal wider vor meinen PC geschwungen.
Schließlich schlummert auf meiner Festplatte noch ein Disney Klassiker, den ich euch gerne zeigen möchte.
Auch wenn der Disneyland-Trip schon seit ein paar Tagen wieder vorbei ist.
Und ich muss euch sagen: Es war so toll!

Und deswegen freue ich mich umso mehr, dass ich euch heute einen letzen Disney-Klassiker präsentieren darf.
Seit 60 Jahren sorgt dieser Film dafür, dass verliebte Menschen auf der ganzen Welt sich Spaghetti so teilen, dass sie sich am Ende ein zartes Küsschen aufdrücken.
Die Rede ist natürlich von „Susi und Strolch“. Eine süße Liebesgeschichte zwischen der Cocker-Spaniel-Dame Suse und dem Mischlingsrüden Strolch, die sich im Laufe des Films, trotz vieler Schwierigkeiten und Irrtümer, ineinander verlieben. Wirklich herzerwärmend.

Aber wirklich nichts an diesem Film ist einprägsamer als die Szene, bei der Susi und Strolch im Hinterhof eines italienischen Restaurants eine große Portion Spaghetti mit Fleischbällchen teilen. Wir alle kennen und lieben diese Szene.
Und deswegen habe ich dieser Szene einen zuckersüßen Cupcake gewidmet.

Disney, Malz, Spaghetti, Malteser Weiterlesen

Erfrischend fruchtig wie ein Sprung ins kühle Nass!

Hallo ihr Lieben,

heute geht’s weiter in meiner Disney-Reihe.
Mitgebracht habe ich euch heute eine Disney-Prinzessin meiner Generation.
Vor 26 Jahren streckte Arielle das erste Mal ihre Kopf inklusive der feuerroten Haare aus dem kühlen Nass des Disney-Meers, um sich an der Welt der Menschen satt zu sehen. Denn nichts möchte sie schließlich mehr sein als ein Mensch!

Während ich diese Cupcakes gebacken habe, ging mir der Titelsong „Unter dem Meer“ nicht mehr aus dem Ohr.
Leider ist auf meiner CD mit Disney-Songs nur die neue Version des Songs vertreten.
Die gefällt mir persönlich nicht so gut, wie die Originalversion, die ihr euch unbedingt mal auf den gängigen Video-Portalen anhören solltet.
Da kann man gar nicht anders als einfach die Hüften zu schütteln!

Für den Cupcake wollte ich geschmacklich etwas schaffen, dass frisch schmeckt, wie das Meer, dass Sebastian immer so anpreist.
Entschieden habe ich mich letztendlich für ein tolles Rezept, mit dem ich vor kurzem bei der lieben Katharina von Wienerbroed (ich krieg einfach dieses komische O nicht hin…) zu Besuch war.
Ich hab es auf eine kleinere Menge reduziert und natürlich die Optik etwas mehr meinem aktuellen Thema angepasst…
Für diese Cupcakes ist diesmal auch die Auswahl des richtigen Förmchens sehr wichtig. Mit einem grünen- eventuell metallischen – Cupcakeförmchen wird der Look von Arielle erst wirklich komplettiert!

Grenadine, Zitrone, Disney, Unter dem Meer
Weiterlesen