Archiv der Kategorie: Cookies & Kekse

Die besten Chocolate Chip Cookies ever!

Hey ihr Sommerkinder!

Na, ist es bei euch auch so schön warm?
Lange mussten wir warten, aber es hat sich gelohnt!
Da will man eigentlich alles – nur nicht in der Küche stehen und backen.
Doch, ich schon. In den kühlen Abendstunden zieht es mich in meine Küche wie die Motten zum Licht.
Ich liebe es zu backen. Es ist wahnsinnig entspannend.
Und so entstehen bei mir auch Mitten im Sommer feinste Leckereien in meiner Küche.
Nicht immer im Backofen – das beweise ich beim nächsten Mal – aber immer mit viel Liebe.

Und während ich hier sitze und tippe, genieße ich einen Keks.
Nicht irgendeinen Keks. Ein Cookie. Der Letzte.
Der letzte wunderbare, riesige Cookie der aus einem ganzen Heer Cookies übrig geblieben ist.
Das er so lange (fast 2 Wochen!) überlebt hat, wundert mich sehr. Den er ist leider geil!
Riesig und soft, schokoladig und irgendwie würzig.
Ein paar Krümmel fallen auf die Tastatur…
So buttrig…
Hmmm…

Oh entschuldigt, ich glaub ich hab den Faden verloren. Ah ja, Cookies. Chocolate Chip Cookies. Nach Jaques Torres.
Kennt ihr nicht? Gar nicht schlimm.
Aber glaubt mir, wenn ich euch sage: der Mann versteht was von Cookies.
Sein Rezept verlangt nach verschiedenen Mehlen, verschiedenen Zuckern und auch ein wenig Geduld.
Und auch wenn ihr, wie ich, nicht die geduldigsten seid, solltet ihr euch trotzdem daran versuchen.
Ihr werdet es nicht bereuen.

Chocolate Chip Cookies nach Jaques Torres Weiterlesen

Ich back’s mir – Fairytail Rocks

Huhu ihr Lieben,

endlich komme ich mal wieder dazu, bei Claras wunderbarer Aktion „Ich backs mir“ mitzumachen.


Zum Thema des Monats hat sie „Blaubeeren“ erkoren und ich freue mir ein Loch in den Bauch.
Warum?
Weil ich aus dem großen Glas Heidelbeeren, das ich für die Heidelbeer-Pies geöffnet habe, natürlich noch ein paar andere Dinge gezaubert habe. Es war nämlich ein wirklich großes Glas und ich auch wenn die Pies ganz vorzüglich waren, wollte ich so viele Dinge, wie möglich damit ausprobieren.

Ausprobieren trifft es beim heutigen Rezept auch ziemlich gut.
Weil, auch wenn sie wirklich wie Seine aus dem Märchenwald aussehen, sind diese Cookies nichts anderes als Snicker Doodles mit Heidelbeeren.
Sie schmecken grundsätzlich wie normale Snicker Doodles, nur haben sie eben noch eine fruchtige Note und sind pink.
Perfekt für kleine Feen!

Das Rezept ist so simple und einfach, dass man die einfach viel öfter backen sollte.

Blaubeere, Märchen, Feen, Snicker Doodles Weiterlesen

Diese Cookies würden selbst Knecht Ruprecht schmecken!

Ho Ho Ho ihr Lieben,

die Zeit schreitet voran und Weihnachten kommt unaufhaltsam näher.
Und ich gestehe: Ich bin alles andere als ein Adventsstreber!
Gut, ich hab nen Baum, der ist aber noch nicht dekoriert.
Ich hab alle Geschenke, die sind aber teilweise noch unterwegs uns müssen ja auch noch eingepackt werden.
Ich war lediglich auf einem Weihnachtsmarkt und meine Wohnung sieht eher nach den Resten eines Hurricans als nach Weihnachtsstimmung aus.
Und ich hab so gut wie nichts gebacken!
So, jetzt ist es raus…

Der Plätzchenteller, der im Wohnzimmer steht und von dem der Mann immer nascht, ist von der lieben Nicole, die unter uns wohnt.
Die Mürbteigkekse für die Cookie-Decorating-Parting, die ich gestern einzig und allein für meine kleine Schwester und ihre Freundin veranstaltet habe, hat Mutti gebacken.
Und ich? Ich hab es zumindest hinbekommen, ein paar Weihnachtliche Cookies für alle meine lieben Bloggerfreunde zu backen.

Anfang von Monat haben wir nämlich alle – 20 an der Zahl – zusammen ganz wunderbar zusammen gebruncht und das Jahr 2014 gemeinsam verabschiedet.
Und weil zu Weihnachten eben auch Geschenke gehören, gab’s zumindest einen hübsch verpackten Cookie für alle.

Bei dem Rezept habe ich mich vom Advent und einem alten deutschen Nikolausgedicht inspirieren lassen, dass mich einfach immer wieder an meine Kindheit und viele wunderschöne Weihnachtsfeste erinnert:

Knecht Ruprecht

Von drauß vom Walde komm‘ ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt‘ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens ruhn;
Und morgen flieg‘ ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!“
Ich sprach: „O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.“ –
„Hast denn das Säcklein auch bei dir?“
Ich sprach: „Das Säcklein, das ist hier;
Denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
Essen fromme Kinder gern.“ –
„Hast denn die Rute auch bei dir?“
Ich sprach: „Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten.“
Christkindlein sprach: „So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“
Von drauß vom Walde komm‘ ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find‘!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

Theodor Storm

Und nach so viel literarischem Hochgenuss, möchte ich euch den geschmacklichen Hochgenuss natürlich nicht weiter vorenthalten.

Knecht Ruprecht, Theodor Storm, Weihnachten, Kindheitserinnerung Weiterlesen

Classic meets Modern: Mozart-Cookies

Hey ihr Sweethearts,

heute hab ich nach langer Zeit mal wieder ein Cookie-Rezept für euch dabei.
Aber natürlich nicht irgendein Cookie-Rezept, sondern das Geilste, das ich seit Langem gebacken habe.

Ursprünglich ratterte mein Hirn für das „Schätze aus dem Vorratsschrank“-Event von Zorra bzw. Susanne gedacht. Leider kam mal wieder das Leben dazwischen und obwohl das Rezept stand und auch die Cookies bereits 2x gebacken waren, kam ich nicht zum fotografieren.
Zwischenzeitlich habe ich das nachgeholt. Und glaubt mir, das Warten (auch wenn ihr gar nicht wusstet, dass ihr wartet) hat sich gelohnt!

Und mal wieder möchte ich euch auf die Entstehungsreise dieser Cookies mitnehmen. Und euch davon überzeugen, dass ihr ohne sie nicht mehr sein wollt.
Meine allererste Überlegung war: Was geht immer? Welches Rezept lässt sich mit eigentlich allem machen? Cookies!
Was ist in jedem Vorratsschrank? Schokolade!
Und was noch? Nüsse!
Meine Lieblingsnüsse? Pistazien!
Pistazien und Schokolade – Lecker…
Oh wie wär’s noch mit ‚em bissle Marzipan. Ach und wenn ich dazu dann noch ein bisschen Nugat packe, hab ich ja eigentlich schon ne Mozartkugel…
Und ich liebe Mozartkugeln. Und Cookies…
Mhhhmmm…

Und so lief mir langsam aber sicher das Wasser im Mund über und meine Gedanken drehten sich nur noch um Mozart-Cookies.
Deswegen wurden sie dann auch gleich zeitnah umgesetzt.

Weiterlesen

Mit ein bisschen Verspätung: Blueberry-Cheesecake-Cookies

Hallo ihr Lieben, 

gestern Abend fand mal wieder eine Blogst-Twitter-Party statt. Diesmal zum Thema Zeitmanagement. Gibt es Tipps und Tricks? Was fällt einem beim Bloggen am Schwersten? Wie ist man organisiert?
Und je länger ich mitgelesen habe, desto mehr wurde mir bewusst, was ich schon seit Tagen ahne: Mein Chaossystem wird mich irgendwann noch Kopf und Kragen kosten.
Den ich bin nicht nur beim Bloggen völlig unorganisiert, sondern generell. Ich unterschätze grundsätzlich, wie viel Zeit Dinge benötigen. Ich plane keine unvorhersehbaren Dinge mit ein. Und ich lasse mich einfach zu schnell ablenken. Ach, guck mal ein Eichhörnchen…

Ähm ja, wo war ich. Meist ärgere ich mich selbst über meine Verplantheit und meine schlechte Organisation kostet mich auch enorm viel Kraft. Meist Plane ich viel zu viele Dinge in meinen Tag und bin dann am Ende fix und alle, obwohl ich maximal 2/3 aller To Dos erledigt habe.
So kann das irgendwie nicht weitergehen. Deswegen muss ich mir die nächsten Tage Gedanken machen, wie ich alles strukturiere und entspannt erledigt bekomme, ohne mir irgendwo eine 12 Tage Woche mit 36 Stunden-Tagen zu besorgen.

Habt ihr Tipps für mich? Ich freu mich über jede noch so kleine Idee!

Und wie passen jetzt mein heutiges Rezept und das Thema Zeitmanagement zusammen?

Weiterlesen