[Sponsored Post] Ein Hoch auf die Einhörner!

Hallo ihr Lieben,

nach nun mehr 3 Monaten hat es mal wieder vor meinen PC verschlagen.
Die Gründe für meine Auszeit sind so vielfältig, wie langweilig.
Deswegen möchte ich euch damit verschonen.
Tatsache ist, ich bin wieder da.
Ich hatte in der vergangenen Woche das Bedürfnis zu schreiben und auch gebacken habe ich mal wieder.
Was genau ich da verzapft habe, kann ich euch aber leider erst in Kürze zeigen, da ich selbst keine Fotos gemacht habe.
Aber so bald ich Fotos habe, seht ihr sie als Erste.

Nun zum heutigen Blogpost.
Wisst ihr, dass irgendjemand für heute den Internationale Tag des Einhorns angesetzt hat?
Es gibt ja wirklich bekloppte Menschen…
Aber seit einer Weile schwemmt mit meine FB-Timeline immer wieder diese Veranstaltung rein.
Und da das Interesse an Einhörner wohl nicht auf 5-jährige kleine Mädchen beschränkt zu sein scheint,dachte ich: Machste mal nen Post dazu.
Na ja, so oder so ähnlich.
Die Wahrheit ist, dass ich sehr viel Eiweiß übrig hatte und für die Hochzeit meiner Schwester weinrote Baiser-Küsschen backen wollte.
Nur die Baiser-Küsschen wollten da nicht mit spielen und weigerten sich trotz Einsatz von sehr viel Lebensmittelfarbe rot zu werden.
Alles was ich schaffte, war rosa.
Also hab ich umdisponiert, das Rezept (das übrigens aus diesem Buch stammt) ein wenig mit einem Schokokern gepimpt und endlich mal meinen essbaren Glitzer zum Einsatz gebracht.
Das Endergebnis: Einhorn-Poop!

Resteverwertung, Eiweiß, Einhorn

Einhorn-Poop aka Baiser-Küsschen mit Schokokern (je nach Größe sehr, sehr viele)

100g Eiweiß
1 Prise Salz
100g extrafeinen Zucker
1TL Vanilleextrakt
100g Puderzucker gesiebt
Lebensmittelfarbe
ca. 50g Schokodrops
essbaren Glitzer

Den Ofen auf 100°C Umluft vorheizen.
Das Eiweiß und das Salz in eine Saubere Rührschüssel geben und sehr steif schlagen.
Dabei mit geringer Rührgeschwindigkeit starten und langsam erhöhen.
Der Eischnee sollte feste Spitzen bilden – das kann einige Minuten dauern.
Den Puderzucker und den extrafeinen – und ja, ihr solltet wirklich in den extrafeinen investieren, weil der sich am Ende auch wirklich ganz auflöst – mischen.
Gebt nun die Zuckermischung löffelweise zur zum geschlagenen Eiweiß. Dabei natürlich den Mixer weiterlaufen lassen.
Wenn der ganze Zucker drin ist, so lange schlagen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
Ihr könnt den Vorgang kontrollieren in dem ihr etwas Baisermasse zeischen die Finger nehmt und verreibt. Füllt sich die Masse rau an, schlagt sie noch etwas weiter.
Bei mir hat das ganze ca. 10 Minuten gedauert.
Zum Schluss kommt nun noch das Vanilleextrakt und die Lebensmittelfarbe dazu.

Legt eure Bleche – eins wird nicht reichen! – mit Backpapier aus.
Platziert dann in eine Ecke des Blechs ein Schokodrop und setzt darauf ein Baierhäubchen.
Nun könnt ihr anhand dieser Referenz die restlichen Schokodrops auf dem Blech verteilen und diese ebenfalls mit Baiser verkleiden.
Nun alle Baiser-Küsschen noch mit Glitzer bestreuen und dann kommt das ganze je nach Größe der Küsschen ca. 1h zum Trocknen in den Ofen.
Die Küsschen sind fertig, wenn sie sich ganz einfach vom Backpapier abheben lassen.
Danach lasst ihr sie gut 1 Stunde auskühlen und verpackt sie dann luftdicht und kühl.
So halten sie sich sehr, sehr lang.

Ich hab übrigens weiße Schokodrops genommen, die sind dann durch die lange, nicht zu heiße Hitzeeinwirkung karamellisiert und haben haben diesem Rezept das gewisse Etwas verliehen.
In den USA wird das ganze übrigens mit Hershey’s Kiss gemacht. Das ist wirklich ein ordentlicher Schokokern.
Aber meine Einhorn-Poops kamen auch mit Mini-Schokokern super an.
Das Baiser ist super mürb und schmilzt schon fast auf der Zunge. So gut…

Und wer bei so viel Zucker nun Lust auf etwas Süßes hat, dem lege ich den 1.Süddeutschen Naschmarkt ans Herz.
Dieser findet vom 14.-22.11.2015 im Rahmen des Stuttgarter Messeherbsts statt.
Ein Paradies für die süßen und salzigen Sünden dieser Welt.
Vom 19.-22.11.2015 veranstaltet das SWEETmag Workshops zum Thema Cupcakes dekorieren. Mit von der Partie sind an den verschiedenen Tagen Andrea von Zucker im Salz, Sia von Sia’s Soulfood, Tina von Tinas Tausendschön und ICH!
Ich freu mich wie bolle und würde mich noch mehr freuen, euch am 19.11.2015 am Stand des SWEETmags zu begrüßen.
Als kleinen Anreiz darf ich 3x 2 Freikarten für den 1.Süddeutschen Naschmarkt verlosen.

Um teilzunehmen, hinterlasst ihr mir einfach einen Kommentar und verratet mir, welches eure ultimative Lieblingssüßigkeit oder der unverzichtbare Snack sind. Seid ihr eher der Chipstyp oder doch eher die Schokitante?

Ihr habt bis zum 08.11.2015 um 21:00 Uhr Zeit.
Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist oder die Genehmigung seiner Eltern hat.
Die mir übermittelten persönlichen Daten werden nur für den Versand des Gewinns verwendet.
Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

In diesem Sinne, wünsche ich euch noch einen schönen Internationalen Einhorn Tag!

Süße Grüße,
Jessi

Hinweis:
Die Freikarten wurden mir kostenlos von der schwarz & gehilfen UG marketing - und 
eventwerkstatt zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank dafür.
Sonstige Inhalte dieses Blogposts sind frei und unabhängig von dieser Aktion entstanden
Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s