Manchmal müssen es einfach fudgy Brownies sein…

Hallo ihr Süßen,

wisst ihr, manchmal, ja manchmal, da wäre ich gerne gut organisiert.
Manchmal träume ich von einem gepflegten Kalender, in den ich sofort jeden neuen Termin eintrage, damit ich ihn nicht vergesse.
In diesem Kalender stehen auch alle Dinge, die ich sonst gerne tun möchte, wie z.B. Sport oder lesen.
Zusätzlich zu diesem Kalender gäbe es natürlich einen gut organisierten Redaktionsplan. Wann wird was gebacken? Fotografiert? Bearbeitet? Geschrieben? Wann bekommt ihr welchen Post zu lesen?
In meiner kleinen Traumwelt vergesse ich nie etwas. Bin immer top vorbereitet und total entspannt.

Die Realität? Sehr viel chaotischer!
Heute war ich mal wieder in einem Meeting, das eigentlich abgesagt war.
Ständig habe ich irgendwelche Doppelbelegungen in meinem Kalender, weil ich vergessen habe, die Termine einzutragen.
Gut organisierte Freizeitgestaltung? Top durchgeplanter Redaktionsplan? Fehlanzeige!
Wie ich damit leben kann?
Eigentlich sehr gut!
Mein Leben ist dadurch zwar manchmal etwas stressiger, aber auch deutlich spannender.
Doppelbelegung? Ein Termin lässt sich entweder schieben oder absagen. Leben am Limit!
Sport? Heute lieber joggen, Radfahren oder extrem Couchpotatoing?
Sonntag kein Blogpost? Das Wetter war einfach zu gut und das Leben abseits meiner kleinen digitalen Welt so viel spannender.
Denn in meiner kleinen, perfekt organisierten Traumwelt wäre wenig Platz für Spontantrips nach Italien, kurzfristige Freibadbesuche oder ein nicht terminiertes Eis beim Italiener.

Und deswegen bleibe ich einfach chaotisch.
Ich versuche zwar definitiv alle Termine zu notieren, damit ich nicht ständig irgendwas schieben muss.
Aber alles andere wird auch so funktionieren.
Und wenn sich mir dann irgendwo ein unvorhergesehenes Zeitfenster bietet, dann nutze ich es bestmöglich.
Ich nutze es genau so, wie es meine Stimmung, das Wetter und mein innerer Schweinehund zu lassen.
Und manchmal müssen es in so einem Moment dann eben really fudgy Brownies sein…

Rollo-Brownies

Super fudgy Rollo Brownies

115g Butter
100g Bitterschokolade
130 dunkle Milchschokolade
150g Zucker
25g Kokosblütenzucker
25g brauner Zucker
4 Eier
1 TL Vanille
80g Mehl Typ 550
2 EL Kakaopulver
1/2 TL Salz
2 Stangen Rollo (ca. 100g)
100g Zartbitter Schokochunks
50g Karamellcreme

Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die Schokolade mit der Butter schmelzen und zum Abkühlen zur Seite stellen.
Die verschiedenen Zucker zusammen mit der Schokobutter in eine Schüssel geben und schaumig rühren.
Die Eier einzeln zu geben und gut unterrühren.
Die Vanille zufügen und ebenfalls unterrühren.
Mehl, Salz und Kakaopulver mischen und vorsichtig unter dem Teig heben.
Die Rollos grob zerkleinern und mit den Schokochunks ebenfalls unter den Teig heben.
Eine ca. 20x30cm große Form (bei einer kleineren Backform werden die Brownies etwas höher und müssen ggf. ein paar Minuten länger gebacken werden) mit Backpapier ausschlagen und den Teig einfüllen.
Die Brownies auf der mittleren Schiene ca. 35 Minuten backen.
Nach 20 Minuten die Karamellcreme kurz in der Mikrowelle erhitzen und dann grob auf der Oberfläche der Brownies verteilen. Diese Stellen sehen zwar auf den Fotos sehr dunkel aus, waren aber nicht verbrannt – lediglich eine optische Täuschung.
Die Brownies zu Ende backen.

Super fudgy Brownies

Diese Brownies sind wahre Seelenschmeichler für die nicht so guten oder einfach chaotischen Tage.
Sie sind super saftig und furchtbar schokoladig.
Die Karamellfüllung der Rollos ist backstabil und so entstehen innerhalb der Brownies kleine Karamellnester.
Dadurch schmecken die Brownies gleich noch mal doppelt so toll.

So, und jetzt legt ihr euren Kalender bei Seite und tut genau das, worauf ihr heute Lust habt!
Was ich machen werde? Ich schwanke noch zwischen joggen, Radfahren und – nein, nicht extrem Couchpotatoing – schwimmen.
Und natürlich wird im Hause Luxuria nachher auch noch gekocht.
Und vielleicht, ja vielleicht wird auch noch gebacken. Aber nur ganz spontan…

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

3 Gedanken zu „Manchmal müssen es einfach fudgy Brownies sein…

  1. Nika

    Hallo Jessi,

    Ich hab auch keinen Redaktionsplan, sondern blogger sehr spontan bzw. minimalistisch vorbereitet. 🙂 Finde ich auch gut so, denn so passt es zu mir und meinem Leben 1.0. 🙂
    Deine Brownies sehen super lecker aus! Und dann ist das auch noch Rollo drin? Mhhhhhh…. lecker! ich habe mal Mini-Schoko-Daim-Muffins gebacken, die waren ebenfalls meeega lecker und müssen auch noch verbloggt werden. 😉 Aber erst, wenn es etwas kühler ist.

    LG
    Nika

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s