Wir lassen die Korken knallen!

Hallo ihr Lieben,

in wenigen Stunden geht das Jahr 2014 zu Ende.
Es war ein turbulentes Jahr und auch ich möchte es nicht verpassen am Ende noch mal Danke zu sagen.

Danke, dass ihr mir bereits seit 3 1/2 Jahren die Treue haltet.
Danke, dass ihr mir gefolgt seit, als mein Blog Mitte diesen Jahres umgezogen ist.
Danke für die vielen wunderbaren Kommentare auf allen Kanälen.
Danke, dass ihr einfach die besten Leser seit.

Nur für euch köpf ich jetzt ein Fläschchen Sekt bevor ich noch zwei Sätze darüber verliere, worüber ich von Herzen dankbar bin.
Kein richtiges Fläschen, aber ein leckeres. Denn es schmückt meine diesjährigen Silvester-Macarons.
Schwarz wie die Silvesternacht kommen sie daher und verführen euch mit einer zarten Creme aus Heidelbeeren und rotem Sekt.

schwarz, Heidelbeer, Sekt

Silvester-Macarons

Für die Macarons

90 g super fein gemahlene Mandeln
150 g Puderzucker
72 g Eiweiß (1 Stück)
20 g Zucker
schwarze Lebensmittelfarbe
goldene Lebensmittelfarbe
grüne Candymelts
weiße Candymelts

Für die Füllung

80g Butter, weich
90g Puderzucker
4-5 EL Heidelbeeren aus dem Glas
1/2 TL Zitronensaft
3 EL roter Sekt

Im Laden werdet ihr leider keine super fein gemahlenen Mandeln finden. Ich kaufe deswegen immer die einfachen, gemahlenen Mandel und lasse sie mindestens 4 Mal durch meine Mandelmühle. Danach siebe ich das ganze noch durch das feinste Sieb, das ich besitze. Meine Mandeln kommen von der Feinheit dann ziemlich nah an Puderzucker ran.
Je feiner eure Mandeln sind, desto glatter werden eure Macaronschalen. Also nehmt euch die Zeit!
Die feinen gemahlenen Mandeln mischt ihr dann mit eurem Puderzucker.

Schlagt euer Eiweiß an. Sobald es anfängt zu schäumen, wird der Zucker zugegeben und die Masse so lange geschlagen bis sie anfängt sich weiß zu färben.
Die Lebensmittelfarbe zugeben und die Masse weiter aufschlagen.
Ihr solltet einen festen, glänzenden Eischnee haben.

Die Mandel-Puderzuckermischung mit einem Teigschaber auf 3 Mal vorsichtig unter die Eimasse heben.
Die Masse ist perfekt, wenn sie gleichmäßig von Schaber abfließt, aber leicht zäh ist.
Ich hab meine Macarons diesmal einfach auf Backpapier gespritzt. Zwar hat man etwas Arbeit mit dem Vorzeichnen der Kreise, das Ergebnis überzeugt aber auf jeden Fall.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen, auf die Vorlage oder Backmatte aufspritzen und für ca. 30 Minuten ruhen lassen bis die Oberfläche leicht angetrocknet ist.

Heizt euren Ofen auf 150°C Ober-/ Unterhitze vor.
Den Ofen wieder auf 140°C zurückdrehen und die Macarons für 12-14 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
Nach dem Backen das Backpapier direkt auf einen kühlen Untergrund ziehen und nach ein paar Minuten die Schalen mit einem Messer vorsichtig vom Backpapier lösen.
Auf die Hälfte der ausgekühlten Schalen habe ich dann mit einem Zahnstocher und geschmolzenen grünen Candymelts Sektflaschen gezeichnet. Mit den weißen Candymelts könnt ihr dann den übersprudelnden Sekt malen und zum Schluß noch ein Etikett und einen Korken aus goldener Lebensmittelfarbe aufmalen.

Für die Füllung püriert ihr die Heidelbeeren mit dem Zitronensaft und dem Sekt.
Gebt die Butter, den Puderzucker und 2-3 Esslöffel des Heidelbeerpüree in eine Schüssel und rührt es ein paar Sekunden durch bis sich alle verbunden hat.
Achtet darauf, dass ihr wirklich nur ein paar Sekunden rührt, weil sich das ganze sonst schnell wieder trennt.
Die Creme in einem Spritzbeutel füllen und jeweils einen großen Klecks auf die untere Hälfte eurer Macarons spritzen.
Ich habe dann oben drauf immer noch einen kleinen Klecks des restlichen Heidelbeerpürees gegeben und dann die obere Schale aufgedrückt.

Silvester, Blaubeer, schwarz

Die Macarons werde ich heute Abend an unsere Nachbarn verteilen.
Ich finde sie wirklich sehr süß und hoffe, sie kommen gut an.

Meine letzten Worte für 2014 möchte ich dafür nutzen, um dankbar zu sein.
Dankbar für die unendliche Liebe, die ich jeden Tag erfahren darf.
Dankbar für die tollen Chancen, die mir das Jahr 2014 geboten hat.
Dankbar für die wunderbaren Menschen, die dieses Jahr in mein Leben getreten sind und von denen sich einige zwischenzeitlich defintiv FREUNDE schimpfen dürfen.
Dankbar für all die schönen Momente, die ich erleben durfte.
Dankbar dafür, dass ich einfach sein durfte, wie ich bin.

Das Jahr war wirklich nicht immer einfach und wahrscheinlich wird 2015 auch nicht immer Friede, Freude,Eierkuchen sein, aber ich freue mich unheimlich darauf.

In diesem Sinne, meine Lieben:

Einen Gutschen Rutsch und Happy New Year!

Süße Grüße,
Jessi

P.S: Die Candymelts wurden mir freundlicherweise von MeinCupcake.de zur Verfügung 
gestellt. Vielen Dank dafür.
Die Heidelbeeren wurden mir von Wild Blueberries zur Verfügung gestellt. Auch dafür 
vielen Dank!
Advertisements

5 Gedanken zu „Wir lassen die Korken knallen!

  1. Christina

    die sind wirklich ganz zauberhaft und ich bin sicher, dass die Nachbarn sich gefreut haben!
    Dankbar sein – so wichtig! Danke, dass Du mich daran erinnert hast!
    Liebe Grüße
    Christina

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s