Ich back’s mir – Limetten sind die cooleren Zitronen

Hey ihr Lieben,

ich oute mich jetzt mal: Ich finde Zitronen eher so lala. Irgendwie sind die so aalglatt und haben im wahrsten Sinne des Wortes ein Saubermann-Image. Schneidet man sie auf, riecht es sofort nach Spülmittel und Bodenreiniger.
Auch der Geschmack ist irgendwie nicht meins. Zitronen sind halt einfach nur sauer. Es gibt keine verschiedenen Geschmacksausprägungen, keine unterschiedlichen Charaktere – einfach nur sauer.

Und deshalb habe ich schon früher bei Foolsgarnds Lemon Tree immer an einen Wald aus grünen Bäumchen mit knatschgrünen Limetten denken müssen statt an ihren uncoolen Kumpels. Wenn ich dieses Lied höre, stehe ich in meinen Gedanken in einem Limetten-Dschungel und über all riecht es nach diesem säuerlichen-herben Limettenduft und ich erfreue mich an der tollen Farbe dieser Früchte. Limetten sind für mich einfach die cooleren Zitronen. Sie sind sauer, herb und fruchtig. Sie sind einfach noch ein bisschen grün hinter den Ohren.
Wann immer ich die Wahl habe entscheide ich mich für meine grünen Kumpels.
Einzige Ausnahme: Auf’s Schnitzel gehört Zitrone!

Und weil ich eben ein so großer Fan von Limetten bin, steht der Key Lime Pie auch schon eine ganze Weile auf meiner Nachbackliste. Warum ich ich ihn bisher nicht gebacken hatte? Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Denn er ist genial ♥
Genau das richtige Maß an Säure und herber Fruchtigkeit kombiniert mit zart schmelzender Süße und das verpackt in eine buttrig, krümelige Kruste.
Ein Limettengedicht…

Limetten-Tarte, SommerkuchenOh je, ich sehe gerade, ich habe bereits über 200 Worten lang über Limetten geschwärmt. Ich glaub, da ist es wohl etwas mit mir durchgegangen. Entschuldigung.

Damit sich die Leserei bis hier aber wenigstens gelohnt hat, kommt hier mein ultimatives Rezept für Key Lime Pie passend zur aktuellen Runde „Ich backs mir“, die diesmal unter dem Motto „Sommerrezepte steht.

Key Lime Pie (35x12cm)

Für den Teig
150g Mehl
50g Maismehl
1 Prise Salz
1 TL brauner Zucker
100g Butter, eiskalt
30ml Wasser, eiskalt

Für die Füllung
2 Eigelb
1 Dose (397g) gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
4-5 Limetten
3 EL Frischkäse

Zuerst machst du den Teig für die Kruste. Dafür gibst du alle trocknen Zutaten in eine Schüssel und fügst dann die Butter in kleinen Stücken hinzu. Dann verreibst du die Butter mit den übrigen Zutaten. Einfach immer ein bisschen der trockenen Mischung mit einem Stückchen Butter zwischen die Handflächen geben und verreiben. So entstehen feine Krümel. Wenn du so weit bist, gibst du nach und nach das Wasser dazu und knetest aus den Krümeln einen glatten Teig.
Drücke die Teigkugel etwas flach, packe sie in Frischhaltefolie und dann kommt sie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

Während wir dem Teig eine Pause gönnen, fängst du schon mal mit der Füllung an.
Von einer Limette reibst du die Schale ab und stellst sie in einer Schüssel bei Seite. Nun rollst du die Limetten (auch die mit der fehlenden Schale) mit der flachen Hand ordentlich über deine Arbeitsplatte. Das macht sie gefügig und sie geben ihren leckeren Saft besser frei.
Halbiere die Limetten und presse sie aus. Du brauchst 125ml frischen Limettensaft.

Jetzt kannst du deinen Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Hol deinen Teig aus dem Kühlschrank und rolle ihn ca. 0,5cm dick aus. Ganz ohne buttern und mehlen, geht’s dann am mit der Teigplatte in die Form. Drück den Teig überall gut an und schneide die überstehenden Reste am Rand ab.
Mit einer Gabel stichst du den Boden mehrmals ein und dann darf die Form wieder in den Kühlschrank.

Zurück zu deiner Füllung.
Für die gibst du jetzt die 2 Eigelb und die Kondensmilch in eine Schüssel und schlägst sie ein bisschen auf. Dann kommt der Frischkäse dazu. Wieder ordentlich rühren und dann…
Und dann kommt der Trick! Wenn du jetzt die Limettenschale und den Saft dazu gibst, dann stockt deine Füllung und du bekommst eine wunderbar cremige Key Lime Füllung.
Beim Original Key Lime Pie bäckst man die Kruste blind, also ohne Füllung, und gibt dann die Creme dazu. Fertig. Ohne erhitzen.
Heute wird die Füllung noch mal erhitzt, um die Keime von den Eiern abzutöten.
Deswegen kommt die Füllung jetzt in die vorbereitete Form und wird glatt gestrichen. Ich habe zusätzlich 2 Esslöffel der Füllung mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt und auf die Oberfläche tropfen lassen. Wenn man dann mit einem Zahnstocher durch fährt bekommt man ein hübsches Muster.

Jetzt muss der Key Lime Pie nur noch für 20 Minuten in den Ofen und dann kann geschlemmt werden.

Limetten-Tarte, Sommerkuchen

Ich sag’s euch. Lasst euch dieses geile Teil nicht entgehen. Auch wenn der Zubereitunsgtext lang aussieht: Eigentlich ist es ein easy peasy Sommerkuchen. Der Frischkäse gibt dem ganzen noch mal eine besonders frische Note.

Wie wär’s, wenn ihr dazu einen spritzigen Hugo mit euren Mädels schlürfen würdet? Oder eine selbstgemachte Limo mit euren Kids? Hauptsache, ihr probiert das Rezept.

Ich bin schon gespannt, welches tolle Thema sich Clara nächsten Monat einfallen lässt. Und wie lange der Mini-Sheriff noch auf sich warten lässt. Noch hat er Zeit, aber wie man munkelt sind Mini-Sheriffs nicht gerade die pünktlichsten Zeitgenossen.

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche und ein wunderschönes Wochenende.

Süße Grüße,
Jessi

P.S: Unser Stuttgarter Bloggertreffen im September ist ausgebucht. Aktuell vergeben wir aber gerne noch Plätze auf der Warteliste, falls jemand vielleicht doch nicht kommen kann.

Advertisements

3 Gedanken zu „Ich back’s mir – Limetten sind die cooleren Zitronen

  1. bachmichelsndrea

    Ich LIEBE Limetten und kann deinen Eingangstext nur Wort für Wort unterschreiben (und auch das mit dem Schnitzel). Den Kuchen muss ich unbedingt ausprobieren. Meine letzte „Limetten“ Tat war Sirup (mit Basilikum) daraus zu machen. Gefühlte 295 Limetten habe ich dafür ausgepresst, aber es hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße

    Andrea

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s