[Aller Guten Dinge sind 3] Crunchy Times – Erdnussbutter-Schokostück-Granolabars

Hey ihr Süßen,

was für ein Wochenende!

Am Freitag hatte ich Firmenfest. Da muss ich zwar morgens nicht arbeiten, hatte mir aber netter weise für diesen Tag einen Auftrag von einer Kollegin eingeplant. 24 Krümmelmonster-Cupcakes mussten bis um 09:30 Uhr fix und fertig in der Küche stehen. Da fängt Hobbybäcker von heute auch schon mla um kurz nach 7 mit dekorieren an. Das Firmenfest startete dann um 12:00 Uhr in der Schwabenlandhalle in Fellbach und endete für mich persönlich um 02:30 Uhr in meinem Bett. Ich weiß nicht, was mich da geritten hat, denn gestern war dann auch nicht wirklich was mit ausschlafen.
Im Verein galt es, nach dem Ableben unserer Festplatte, die letzten 50 Vereinsmitglieder ins System einzuspeisen. Daheim musste die Kiste für den Blogger Swap gepackt werden und auch sonst noch einiges für heute organisiert werden. Zwischen drin holen Freunde ihre Sache bei mir ab, wollen Geschwister Termine organisieren oder mich meiner Tanzsportausrüstung beerben. Und noch so einiges mehr.
Ihr seht, eigentlich bräuchte ich mal wieder ein Wochenende von meinem Wochenende. Aber das wird sich wohl nicht so einfach organisieren lassen. Und deswegen lasse ich einfach den Sonntag in wunderbarer Gesellschaft von vielen lieben Bloggern ausklingen.

Während ich also mit meinen Gästen beim Blogger Swap tausche, was das Zeug hält, gibt’s für euch heute das 2.Rezept meiner Crunchy Times-Serie.
Ich hatte euch ja Granola in allen Formen versprochen. Deswegen gibt’s heute also Granolabars.
Lecker mit Erdnussbutter und Schokostückchen.  Nichts zu süß und gerade genug sättigend, um als Zwischensnack durch zu gehen.
Das Originalrezept habe ich auf einem meiner Lieblingsblogs „Glorious Treats“ entdeckt und für euch ins Deutsche übersetzt. Zusätzlich hab ich meine Riegel noch mit knackigen Kakaonibs verfeinert.Müsliriegel mit Schokolade und Erdnussbutter

Erdnussbutter-Schokostück-Granolabars

60g Butter
130g Erdnussbutter
100g Honig
1 Prise Salz
1TL Vanille
240g Haferflocken
60g Rice Crispies
50g Kakaonibs
100g Schokostücke

Zuerst legst du eine 20x20xm große Backform mit Backpapier aus.
Dann gibst du die Butter, den Honig und die Erdnussbutter in einen Topf und erwärmst alles bis es geschmolzen ist. Nimm deinen Topf vom Herd und rühre die Vanille das Salz ein.
Gib die Haferflocken , die Kakaonibs und die Rice Crispies in eine große Schüssel, kipp deine Erdnussbutter-Mixtur drüber und rühre alles gut durch, damit alles gut vermischt ist. Mixe noch ca. 2/3 deiner Schokostücke unter die Mischung.
Gib die Mischung in deine vorbereitete Form und streue deine restlichen Schokostücke auf die Oberfläche. Wenn du die Schokostücke dann leicht andrückst, halten sie besser.
Nachdem du deine Form 30 Minuten lang zum Kühlen im Kühlschrank hattest, kannst du die Granolaplatte in die gewünschte Form bringen.
Ich hab mich an der typischen Müsliriegel-Größe orientiert.
Damit man die Riegel einfacher essen kann, hab ich sie in der Mitte mit einem Streifen Backpapier umwickelt und dieses mit etwas Bäckergarn umwickelt.

Die Granolabars sollten im Kühlschrank gelagert werden. Dort halten sie sich auch über einen längeren Zeitraum.

Ich finde diese Riegel so super lecker. Und sie sind total wandlungsfähig. Ein paar Nüsse dazu oder ein paar getrocknete Früchte. Jeder so, wie er es mag. Damit kann man auch Kinder für Müsli begeistern.

Für den letzten Teil der Crunchy Times-Reihe hab ich mich an das Motto des heutigen Abends gehalten „Das Runde muss ins Eckige“. Was das mit Granola zu tun hat? Stay tuned and find out…

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

4 Gedanken zu „[Aller Guten Dinge sind 3] Crunchy Times – Erdnussbutter-Schokostück-Granolabars

    1. Jessi [Luxuria] Autor

      Hallo Herbert,

      schön, dass dir das Rezept gefällt. Rice Krispies sind Frühstücksflocken von Kellogs, die es in der Schokovariante auch bei vielen Discountern gibt. Kakaonibs sind kleine Stücke der Kakaobohne. Diese Nibs bekommt man im Internet.
      Solltest du noch weitere Informationen brauchen, dann darfst du dich gerne melden.

      Liebe Grüße,
      Jessica

      Antwort
  1. Pingback: Müsli der Woche: Selbstgemachtes Knuspermüsli – heute: Granola to go – Studentenfutter-Power-Müsliriegel – moey's kitchen foodblog

  2. Pingback: blog.majanett.de - Müsli der Woche: Selbstgemachtes Knuspermüsli – heute: Granola to go – Studentenfutter-Power-Müsliriegel

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s