Ich back’s mir – Erdbeer-Kokos-Torte

Hey ihr Lieben,

jetzt war es hier einige Tage sehr, sehr still.
Grund dafür, war der Umbau unseres Arbeitszimmers.
Neben der Küche, ist das Arbeitszimmer einer der wichtigsten Orte in der Wohnung für mich. Schließlich tippe ich hier meine Beiträge für euch.
Unser altes Arbeitszimmer war furchtbar voll gestellt und trist. Es fehlte an allen Ecken und Enden an Stauraum und Wohnlichkeit. 
Deswegen haben wir seit Freitag ausgemistet, Möbel abgebaut, Möbel gekauft, aufgebaut und alles wieder eingeräumt. Und jetzt sitze ich an meinem neuen Schreibtisch im neu eingerichteten, luftigen Arbeitszimmer und bin endlich wieder ganz für euch da.


Heute habe ich mal wieder ein „Ich back’s mir„-Rezept für die liebe Clara von tastesheriff mitgebracht. Die Aktion stand diesen Monat unter dem Thema „Erdbeeren„.
Ich liebe ja Erdbeeren über alles und könnte mich ja im Frühjahr und Sommer von nix anderem ernähren. Meist vernichte ich das Körbchen Erdbeeren bereits auf dem Heimweg…

Für ein Familienessen letzten Sonntag habe ich dann eine Erdbeertorte gezaubert.
Ursprünglich sollte es ein schlichter Biskuit mit Erdbeeren und weißer Ganache werden. Aber irgendwie ging es dann mal wieder mit mir durch…
Da wurde hier Zucker ersetzt, dort Mehl ausgetauscht, hier noch ne Füllung eingebaut und eh ich mich versehen hatte, hat das ganze ein sehr leckeres Eigenleben entwickelt.

Deswegen gibt’s heute 

Obst, Sommer, Garten, weiße Schokolade

Erdbeer-Kokos-Torte (20cm)

Für die Böden
4 Eigelb
4 Eiweiß
4 EL heißes Wasser
1 Prise Salz
100g Zucker
100g Kokosblütenzucker
75g Kokosmehl
75g Mehl
50g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung
1/5 Rezept des Karibischen Kokos-Brotaufstrichs
400g Erdbeeren

Für die Ganache
200g weiße Schokolade
100g Sahne

Deko
200g gewürfelte Erdbeeren

Am Abend bevor du die Torte bäckst, machst du die Ganache.
Dafür zerkleinerst du die Schokolade und gießt die Sahne darüber. Dann stellst du die Mischung immer für max. 10-15 Sekunden in die Mikrowelle und rührst dann alles gut durch.
Den Vorgang wiederholst du so lange bis eine glatte Masse entstanden ist.
Dann kommt die Ganache über Nacht in den Kühlschrank.
Wenn es schnell gehen muss, kannst du die Mischung auch einfach ca. 30 Minuten ins Gefrierfach stellen.
Meist mache ich das so, den wer weiß schon 24 Stunden vorher, dass er am nächsten Tag vielleicht Hunger auf Kuchen hat???

Heize deinen Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
Bereite dir eine runde Form mit 20cm Durchmesser vor.
Mische nun in einer Schüssel den normalen und den Kokosblütenzucker.
Nun schlägst du das Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif. Gib dann ca. 1/3 der Zuckermischung dazu und schlage so lange bis sich der Zucker aufgelöst hat.
In eine weitere Schüssel kommen die Eigelb und das heiße Wasser. Diese zwei Zutaten rührst du schaumig. Dann kommt der restliche Zucker dazu. Die Mischung schlägst du so lange bis sich der Zucker aufgelöst hat und sich eine dicke, cremige Masse bildet.
Mische das Kokosmehl, das Mehl, die Stärke und das Backpulver miteinander.
Jetzt gibst du den Eischnee auf die Eigelbmasse und siebst dann die Mehlmischung darüber. Mit einem Teigschaber hebst du alles vorsichtig so lange unter bis sich alles gleichmäßig verbunden hat.
Den Teig gibst du in deine Backform und dann für 30-40 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen.
Ob der Boden fertig sind, kannst du dann mit der Stäbchenprobe überprüfen.

Wenn der Boden ausgekühlt ist, schneidest du ihn einmal horizontal auf und legst den unteren Teil in einen Tortenring.

Für die Füllung kochst du de Brotaufstrich nach dem oben angegebenen Rezept und gibst die Creme dann nach ca. 5 Minuten Auskühlzeit auf den Boden im Tortenring.
Jetzt schneidest du die Erdbeeren in kleine Würfel und gibst sie auf den glatt gestrichenen Brotaufstrich. Dann kommt der 2 Tortenboden drauf.
Das stellst du das ganze für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Nachdem du den Tortenring entfernt hast, streichst du die Torte seitlich und oben mit der Ganache ein bis du eine glatte Oberfläche hast.
Ganz ehrlich? Vielleicht nicht so dick, wie auf meinem Foto! Ich habe es vor lauter Ganache-Liebe vielleicht doch ein bisschen übertrieben. Deswegen habe ich die Menge im Rezept auch schon angepasst.
Wenn du die Torte eingestrichen hast, stellst du sie kalt bis du sie brauchst. Kurz vor dem Anschneiden gibst du die Erdbeerwürfel als kleines Häufchen auf die Torte. Dabei dürfen gerne ein paar Würfel durch die Gegend purzeln. Das macht den Charme dieser Torte aus.

Und dann dürft ihr die Erdbeer-Kokos-Torte genießen!

Obst, Ich back's mir, Sommer, Torte


Ich bin total begeistert, was aus diesem Experimente-Marathon geworden ist. Die Torte war super lecker und ruck zuck vernichtet.
Die Kombination aus heimischen Erdbeeren und südländischer Kokosnuss kombiniert mit zartschmelzender weißer Ganache – einfach göttlich.

Also nicht lange überlegen, sondern ab in die Küche und backen!

Ich geh jetzt ein bisschen die Füße hochlegen.
Ach Quatsch, eigentlich geh ich jetzt entweder in den Baumarkt oder in die Küche. Aber ein bisschen Träumen sollte ja noch drin sein…

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

4 Gedanken zu „Ich back’s mir – Erdbeer-Kokos-Torte

  1. Judy

    ahhh ich dachte jetzt nachdem du von „Eigenleben“ in der Torte auf insta geschrieben hattest, dass komische Dinge im Inneren der Torte passiert sind 😀 Sieht super aus und bringst du ein Stück am Montag mit? 😉 Liebe Grüße

    Antwort
  2. Jessi

    Hihi, na Gott sei Dank hat sich die Torte an sich nicht verselbständigt! Wie hätte das wohl ausgesehen? „Schatz, halt die Torte auf!Sie will flüchten!“ Ich schmunzle gerade ganz arg!
    Die Torte ist leider schon vernichtet, würde aber am Montag auch nicht mehr wirklich gut schmecken.
    Freu mich auf dich!

    Süße Grüße,
    Jessi

    Antwort
  3. Jessi

    Liebe Kerstin,

    ja die Welt steckt voller toller Dinge! Ich bin auf einem genussmarkt über diesen tollen Zucker gestolpert und musste ihn unbedingt haben.
    Vielen Dank für dein liebes Feedback.

    Süße Grüße,
    Jessi

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s