Aus der Elfenbackstube: Walnuss-Taler

Hallo ihr Zuckerschnuten.

Letztes Jahr gab es für euch so einige leckere Rezepte aus der heimischen Elfenbackstube. Dieses Jahr gibt es genau eins – dafür ein ganz besonderes!

Im Rahmen des Blogger Adventskalenders von Clara und Dani zeig ich euch heute mein liebstes Plätzchen-Rezept.
Gebacken habe ich sie selbst tatsächlich noch nie, aber seit Jahren gehören sie zum Standard-Weihnachtsgebäck meiner Mama. Das Rezept stammte mal aus irgendeiner Zeitung. Welche konnten wir leider nicht mehr ganz nachvollziehen. Ich hab aber so wie so meine ganz eigene Variation davon gemacht.
Deswegen heute für euch…

Walnuss-Doppelkeks mit Nugatfüllung

Walnuss-Taler (ca.70 Stück)

300g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
200g Zucker
1 TL Vanillieextrakt
225g Butter, kalt und klein gewürfelt
225g Walnüsse, gemahlen
100g Haselnussnugat
50g Vollmilchschokolade
Ca. 70 Walnusshälften
Für den Teig knetest du einfach alle Zutaten zu einem Mürbteig zusammen.
Den fertigen Teig schlägst du in Frischhaltefolie ein und legst ihn für eine Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank. Heize den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze bzw. 160°C Umluft vor. Nimm 1/3 des Teiges aus dem Ofen und knete ihn ganz kurz durch. Jetzt rollst du ihn mit dem Wellholz ca. 3-4 mm dick aus und stichst dann 4cm große Kreise aus. Setzte die Kreise mit etwas Abstand auf ein Backpapier und backe sie für 10 Minuten auf der mittleren Schiene. Wenn die Kekse ausgekühkt sind, erwärmst du den Haselnussnugat kurz in der Mikrowelle bis er etwas flüssig ist. Jetzt gibst du immer einen Klecks Nugat auf die Unterseite eines Kekses und gibst dann einen zweiten Keks drauf. Ganz im Sandwich-Style! Wenn die Füllung fest ist, legst du die Kekse auf ein Backpapier aus. Nimm die Schokolade und rasple ein bisschen etwas davon in eine kleine Schüssel, die du beiseite stellst. Dann erwärmst du die Schokolade vorsichtig, bis sie gerade so geschmolzen ist. Lass die Schokolade 2-3 Minuten abkühlen. Rühre die dabei gelegentlich um. Nun gibst du die geraspelte Schokolade dazu und rührst alles gut durch. Fülle die Schokolade in einen Spritzbeutel und schneide ein winziges Stück der Spitze ab. Bewege den Spritzbeutel von link nach rechts und zurück über die Kekse, während du den Spritzbeutel konstant leicht unter Druck hälst. Versuche deine Bewegungen immer 2-3cm neben einem Keks zu beenden, dann hast du am Ende keine unschönen Schnörkel auf deinen Keksen. Außer, du willst das so! Zum Schluß gibst du noch einen Tupfen Schokolade oben mittig auf den Keks. Dort platzierst du dann noch eine dekorative, halbe Walnuss.
Weihnachtskekse, Gutsle

Diese Kekse sind echt super lecker. Total mürb – die zerfallen sofort auf der Zunge. Und dann das tolle Aromenspiel. Dunkel geröstete Haselnüsse im Nugat, der buttrige Teig, die süße Schokolade und alles abgerundet mit dem Geschmack frischer Walnüsse. Diese Taler sind echt zum Niederknien. Also noch schnell in die Küche und eine Runde Gutsle gebacken. Mit den knapp 70 Stück, die das Rezept ergibt, kommt ihr auch noch ein paar Tage durch. Ich wünsche euch noch 6 tolle Tage bis Weihnachten und dann ein wunderschönes Weihnachtsfest. Hier auf dem Blog wird es so wohl am Freitag, als auch am Montag noch mal ein hübsches Rezept für ein Geschenk aus der Küche geben. Und am Sonntag natürlich das letzte Rezept meiner „Advent auf Italienisch“-Reihe. Wer, wie ich, von Walnüsse nicht genug bekommen kann, der sollte ab und zu mal auf meiner Facebook-Seite vorbeischauen. Dort wird es die Tage eine kleine Überrsachung für meine Faceook-Fans geben. In diesem Sinne…

Süße Grüße, Jessi

P.S: Wenn ihr Margarine statt Butter und Zartbitterschokolade statt Vollmilchschokolade benutzt, ist das Rezept vegan.

Advertisements

4 Gedanken zu „Aus der Elfenbackstube: Walnuss-Taler

  1. Anonym

    hallo meine liebe!
    ich kann jaleider mit meinen fb akkaunt nicht mehr kommentieren 😦 deineplätzchen klingen nicht nur lecker sie sehen auch noch phantastisch aus!
    ich wünsche dir noch eine schöne woche!
    vlg und danke für deine tolle seite!
    mia he

    Antwort
  2. frlweiss

    merci du Liebe. die klingen toll. Nächstes Jahr nehme ich mir 2 Wochen vor Weihnachten frei dass ich GANZ viel backen kann. denn dieses Jahr gabs bisher nur eine Sorte Plätzchen… ;(
    drückerle
    Dani

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s