Anna heiratet ihren Herrn M.

Herzlich Willkommen beim virtuellen Jungesellinnen-Abschied von Anna!

Ich bin ganz furchtbar aufgeregt! Meine liebe Freundin Anna – wer kennt nicht ihren wundervollen Blog – heiratet in Kürze ihren Herr M.! Und ich freu mich so für sie.

Anna selbst war es, die vor einem halben Jahr den amerikanischen Trend für einen virtuellen Bridal-Shower nach Deutschland holte. Damals wollte sie einer Freundin eine Freude machen.
Heute wollen wir dich, liebe Anna, glücklich machen.

Ich habe mich mit vier wunderbaren Bloggerinnen und gleichzeitig guten Bloggerfreundinnen von Anna zusammengetan und wir wollen heute für sie einen virtuellen Junggesellinnen-Abschied feiern.

Wir nehmen Anna und auch euch mit nach NEW YORK! Das ist Annas Stadt. Oft war sie schon dort und kennt viele tolle Winkel dieser tollen Metropole. Und heute ist es auch unsere Stadt. 
Alle beteiligten Bloggerinnen haben etwas für euch vorbereitet und alles ist zu Ehren der Braut in Gelb/Braun gehalten. Also lasst uns abheben und eine ausgelassene JGA-Party feiern!

Wenn man aktuell an New York denkt, dann kommt der Foodblogger einfach nicht am Cronuts vorbei.

Deswegen versorge ich die Mädels des JGA zum Frühstück mit einer Portion Mini Cronuts mit Zimtglasur.


Denn ich finde auch Zimtglasur ist so typisch USA. Natürlich sind die Cronuts noch warm und duften herrlich, wenn wir auf einer Dachterrasse sitzen und den New Yorker Sonnenaufgang bestaunen. Danach geht es los.
In New York kann man so viel sehen und so unheimlich toll shoppen.

Wenn wir dann gegen Mittag Hunger bekommen, verpflegt und Kerstin von my cooking love affair. Sie einfach eine so tolle Köchin. In jedem ihrer Gerichte steckt so viel Liebe. Das werdet ihr bei jedem Bissen spüren. Egal ob herzhaft oder süß, sie kann alles auf den Tisch bringen. Und extra für unseren JGA hat sie ein paar leckere Lemon Squares gezaubert.


Mit Nachtisch versorgt uns zum einen die bezaubernde Christina von Christina’s Catchy Cakes. Ihres Zeichens Foodbloggerin, Buchautorin, Mama, Lebensgefährtin und noch so einiges mehr. Ich habe sie schon ein paar Mal live und in Farbe getroffen und bin ganz hin und weg. Christina ist die Tortenkünstlerin unter uns und versorgt uns mit ein paar hübsch dekorierten Cupcakes.


Einen weiteren Nachtisch bekommen wir vom Fräulein Dreierlei Liebelei aka Nadine. Leider habe ich Nadine noch nicht persönlich getroffen, aber ich bin wirklich ganz verliebt in ihren Blog. Und obwohl wir uns eigentlich überhaupt nicht kennen, war es ganz einfach dieses Event mit ihr zu organisieren. So sind Blogger eben.

Nadine beglückt uns mit typisch amerikanischen Brownies.

Wenn wir dann den ganzen Tag unterwegs waren – ganz ohne Bauchladen und blöde JGA-Spielchen – und die ganze Nacht gefeiert und angestossen haben, dann landen wir zu guter letzt bei der lieben Miri von Miris Jahrbuch. Miri ist das DIY-Talent mir einer Vorliebe für Baumärkte. Aber auch Kochen kann sie. Und deswegen päppelt sie uns vor der Rückreise nach Deutschland noch mit einem Kater-Frühstück vom Feinsten auf.


Gut gestärkt geht es jetzt wieder nach Hause. Natürlich ganz ohne Jetlag und ähnliches.


Liebste Anna,


ich wünsche dir und deinem Herrn M. von Herzen alles Liebe und Gute. Ihr sollt eine Liebe haben, die einer Torte gleicht. Eine stabile Basis, die alles aushält und gespickt ist mit allerlei tollen Abenteuern, die das Leben für euch bereit hält. Und einem Überzug aus süßem, bunten Fondant, der für die schönen Dinge im Leben, die Freunde und die Familie steht. Eure Ehe soll so ein einzigartiges, liebevolles Kunstwerk sein, wie die Schöpfung, die sonst deiner Hand entspringen. Ich wünsche euch nur das Beste und alles Glück dieser Welt.


Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle auch an alle beteiligten Bloggerinnen, mit denen ich dieses Projekt auf die Beine gestellt habe. Danke, dass ihr dabei wart.


Ich freu mich, dass ihr alle mit uns gefeiert habt.


Süße Grüße,

Jessi


P.S: Das Rezept hätte ich jetzt fast vergessen.

Mini Cronuts

2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
100g Puderzucker
1-2 TL Zimt

Den Blätterteig entrollen und die eine Platte mit Wasser bestreichen. Die zweite Teigplatte drauf legen und leicht festdrücken. Die Doppelplatte halbieren und noch einmal aufeinander kleben, so dass 4 Schichten entstehen.
Die Fritteuse auf 190°C aufheizen.
Mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen und mit einem kleineren Kreis das typische Donut-Auge in der Mitte ausstechen. Die Cronuts für 10 Minuten frittieren bis sie goldbraun sind.

Den Puderzucker zusammen mit einigen TL Wasser und dem Zimt zu einer dicken Glasur verrühren bis sie frei von Klümpchen ist. 
Die frischen Cronuts glasieren und am besten warm genießen!

Advertisements

4 Gedanken zu „Anna heiratet ihren Herrn M.

  1. Jessi

    Hallo Elena.

    Anna war damals ganz sprachlos. Aber das war ja auch Sinn und Zweck der Übung 😉
    Vielen Dank für das Kompliment.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s