Wenn Blogger reisen…

… dann kann es eigentlich nur lustig werden.

Ein herzliches Hallo an alle Naschkatzen.


Erst mal eine Warnung: Dieser Beitrag hat Überlänge! Aber keine Sorge, bei mir muss man dafür keinen Aufpreis bezahlen 😉

Denn heute gibt’s den Bericht zum super Bloggertreffen in Ulm. Dieser stand ganz unter dem Thema Spa(t)ziergang in Ulm und wurde von Markus, Nancy und Ines organisiert.

Samstag (13.07.13) morgens machte ich mich früh morgens (kurz vor acht ist für einen Samstag schon ziemlich früh) auf den Weg nach Kirchheim. Dort blieb nämlich mein Auto für den Rest des Tages stehen, während ich von den lieben Bloggerinnen Miri, Kerstin und Anna eingesammelt wurde.
Nach einer kurzen Begrüßung ging die Fahrt dann auch schon los. Im Auto wurde viel gequatscht und so einiges an Informationen ausgetauscht.

Kurz nach 9:00 Uhr trafen wir dann auch schon in Ulm ein. Kurz ein paar Fotos für Instagramm und dann ging es auch schon auf den Wochenmarkt. Das offizielle Sommerbloggertreffen ging nämlich erst um 10:00 Uhr los. Mit unseren Kameras im Anschlag erkundeten wir also den Ulmer Wochenmarkt. Was es dort für eine Auswahl gab. Und so viele Farben!

Schon während wir den Markt erkundeten, stießen wir immer wider auf andere Blogger. Diese waren ebenfalls mit Kamera und neugierigem Blick unterwegs und deswegen sehr gut zu erkennen.
So schafften wir es schließlich bereits zu ca. 10 am Haupttor des Ulmer Münsters anzukommen, wo wir auf die anderen trafen. Ein Geschnatter wie bei einem Klassentreffen!
Kein Außenstehender hätte erahnen können, dass wir uns teilweise noch nie vorher getroffen hatten.



Als wir dann vollständigen waren, konnte die Reise losgehen. Das Orga-Team hatte für jeden einen Stadtplan auf dem die Tour aufgezeichnet war.

Folgende Punkte standen auf dem Programm

Vormittag

  1. Fruchtrausch
  2. Best Form Fitness Food
  3. Mila’s und Traumstücke
  4. Wohnsinn
  5. Edel-Seocnd Handladen
  6. Noa Noa
  7. Chocolat
  8. Mittagessen im Damn Burger
Nachmittag
  1. Rathaus, Kunsthalle, Marktplatz
  2. Historisches Bild vom Ulmer Münster
  3. Spielzeugladen mit Schörmontagsmotiv
  4. …entlang der Donau…
  5. Fischerviertel
  6. Abendessen im Amino
Unser erster Stopp war also in der Smoothie-Bar Fruchtrausch. Zu unserer aller Überraschung wurden wir dort mit kostenlosen Smoothies versorgt, damit wir für unsere Tour gestärkt waren. Gewählt werden konnte zwischen Tropensturm (Hieß der so?) und Meerjungfrau. Ich entschied mich für letzteres. Von meinem ersten (!) Smoothie war ich restlos begeistert. So lecker!
 
Bei Best Form Fitness Form gab’s dann noch den passenden Snack in Form eines Joghurts mit Cerealien und Obst dazu. Gott, wurden wir verwöhnt.
 
Nun ging es ans Shoppen. Laden für Laden wurde kurzer Hand von 26 Bloggern überrannt und auf den Kopf gestellt. Was es da alles zu sehen gab.
Ein paar Shops habe ich ausgelassen, weil wir unterwegs dann einfach noch kurz in andere interessante Shops abgebogen sind.
Spätestens bei der Konfiserie Chocolat war ich dann aber wieder ganz vorne mit dabei.
Dieser Laden war für mich das absolute Paradis. Ich hätte dort drin problemlos mein Gehalt liegen lassen können – hab mich dann aber doch zurückgehalten. Trotzdem bin auch ich nicht ohne so ein hübsches rosa Tütchen aus dem Laden gelaufen.
 
Dann ging es auch schon zum Mittagessen ins Damn Burger. Mein erster Eindruck: Huch, wo bin ich hier gelandet? Aber was soll ich sagen? Der beste Burger, den ich je gegessen habe! Das Damn Burger ist defintiv damn lecker und einen Besuch wert.
Ein absolutes Highlight war definitiv auch noch das Brautpaar, das plötzlich mitten im Laden stand und dort Hochzeitsbilder gemacht hat. Wir Blogger haben gefühlt 10x mehr Bilder gemacht als der eigentliche Fotograf und das Brautpaar hat sogar extra für uns posiert. So sweet.

 

 
Nach dem Mittagessen stand der „Touri-Teil“ auf dem Plan. Eigentlich bin ich ja so gar kein Touri-Typ, aber ich und die Mädels mit denen ich gekommen war, entschieden uns, trotzdem mit zu laufen – zumindest bis wir ein schönes Cafe für ein Pläuschen gefunden hatten.
Also, wer noch nie in Ulm war, sollte dies schleunigst nachholen. Es ist wirklich bezaubernd. Aber nicht so kitschig bezaubernd, sondern spannend. Verwinkelte Gässchen, krumme Häuser und viel Wasser.
Unser Kaffee-Pläuschen fand schließlich in einem Café auf dem Münsterplatz statt. Und wieder einmal stellte ich fest: So unterschiedlich wir auch so sind, so viel verbindet uns auch! Das ist jedes Mal auf’s Neue der Wahnsinn.
 
Anschließend ging es – mit kleinem Umweg über das Traditionskaufhaus Abt – ins Manufaktus-Café Animo. Das Animo ist nicht nur ein hübsches Café, sondern beherbergt auch noch einen Teil der Werkstatt und des Verkaus der Porzellan-Werkstatt Eiden. Was für eine spannende Mischung.
Nach dem wir alle mit Getränken versorgt waren, gab’s für jeden eine große Portion Kässpätzle. Ganz unkompliziert durfte sich jeder seine Portion direkt in der Küche holen.
 
Als alle pappsatt auf den Stühlen hingen, kam die letzte große Überraschung für diesen Tag: Die Goodie-Bags! Und die hatten sich wirklich in sich. Das Orga-Team hatte haufenweise Sponsoren aufgetan und überhäuften uns mit hübschen Sachen. Was natürlich gleich ins Auge fiel war die Goodie-Bag selbst, denn die ist von RICE. Ich bin immer noch hin und weg. 

 

 
Gegen 20:00 Uhr machten wir uns erschöpft, aber immer noch total überwältigt auf den Heimweg. Im Auto wurden die Erlebnisse des Tages verarbeitet und Pläne für die nächsten Treffen geschmiedet.
Zuhause bin ich nur noch ins Bett gefallen und hab von einem tollen Tag und vielen lieben Menschen geträumt.
 
Natürlich möchte ich euh die Teilnehmer des Ulmer Sommerbloggertreffens nicht vorenthalten:

Markus – Backbube
Nancy – samtundsahne
Ines – Frau Heuberg
Miri – Miris Jahrbuch
Claudia – il mondo di selezione
Daniela und Tanja – Rosa und Limone
Tina – Lunch for One
Daniel – Prinz Leinad
Nicole – live life deeply now
Anna – Anna im Backwahn
Carolina – The Carolina Diaries
Eva – Eva und Ich
Chrissi – Schokofaden
Kathy – Kathy loves
Ilka – Die Welt Der Kleinen Dinge
Mathias – Ulmer Spickzettel
Kerstin – my cooking love affair
Nicole Juni Lifestyleblog
Nina – Schokobeeri
Nadine – lieblingsschön
Christina – Christinas Catchy Cakes
Angelina – Teigfabrik
Maria – marylicious
Sandra (Blog entsteht gerade)
Nadine – Pâtisserie Nadine
 
Ein herzliches Daneschön auch an die Sponsoren des Goodie-Bags
 

Henry’s Coffee World  
Schönhaberei 
Manu’s Seifenoper 
Eigengut 
Wohnsinn 
JAP Hochzeiten 
Casa di Falcone 
Knopf und Perle 
Small Treasures 
No Pain No Gain 
Iron Grid 
la mesa 
Ulmer Spickzettel 
Small Caps 
Etsy
Dawanda 
Tourismus Ulm
Food and Travel Magazin 

Lieber Markus, liebe Ines, liebe Nancy – Vielen lieben Dank für die Mühe, die ihr euch gemacht habt. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder.


Süße Grüße,

Jessi

P.S: Aktuell ist es sehr ruhig auf dem Blog. Denn genau so wenig, wie ihr bei dem schönen Wetter im Internet surft, genau so wenig Zeit verbringe ich aktuell vor dem PC. 
Nächste Woche startet aber bereits die nächste Runde PamK und dann gibt’s hier viel Neues zu bestaunen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Wenn Blogger reisen…

  1. Jessi

    Wow, wenn man über die Blogs aller Teilnehmer surft, wird man ganz neidisch, das man nicht dabei war…
    Muss richtig toll gewesen sein, ein gelungener Tag!!

    Grüßle, Jessi

    Antwort
  2. Barbara

    Auch ich bin ganz langsam schon ganz grün vor Neid bei den vielen schönen Berichten, und ich konnte nicht dabei sein, obwohl ich fast in Ulm wohne.

    Liebe Grüße,
    Barbara

    Antwort
  3. Jessi

    Hallo Jessi.

    Ja, es war wirklich schön. Gleichgesinnte zu treffen, die nicht blöd gucken, weil man mal kurz sein Mittagessen auf Instagram zeigen muss, ist wirklich angenehm. Und alle sind so super nett.
    Aber kein Neid, denn das nächste Treffen lässt bestimmt nicht so lange auf sich warten und dann kommst du einfach dazu.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    Antwort
  4. Jessi

    Hallo Barbara.

    Oh je, bitte nicht grün werden. Das ist nicht gesund. Wie ich schon oben kommentiert habe. Das nächste Bloggertreffen kommt bestimmt. Ich hab schon irgendwas von Weihnachtsmarkt in Ulm gehört, oder so…
    Da kommst du dann mit und lässt sich auch von dieser herrlichen Bloggerwolke umgeben, die glücklich mact und uns alle ein Strahlen ins Gesicht zaubert 😉

    Freu mich drauf, dich dann mal kennenzulernen.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s