This Is How I Work

Hallo ihr Lieben.

Normalerweise finde ich diese „Ich stell dir zehn Fragen, die du beantwortest und dann weiter gibst“-Spielchen eher blöd.
Versteht mich nicht falsch: Ich erzähle euch gerne etwas von mir, aber es sollte auch etwas Interessantes und wenn möglichweise sogar Nützliches sein.
Ich glaube weniger, dass es irgendjemanden interessiert, welche Farbe mein (nicht-existenter) Lippenstifft hat oder ob meine Zahnbürste blau oder pink ist.

Aktuell wurde ich aber von der lieben Anna von Anna im Backwahn beim Blogstöckchen markiert.
Dabei geht es zu fast 100% um interessante und nützliche Infos über mich und mein Bloggerverhalten.
Und weil ich wirklich glaube, dass euch das interessieren könnte, gibt es hier meine 15 Antworten rund ums Thema Bloggen.

Bloggertyp

Food-Blogger mit einem Hang zum Süßen.

Gerätschaften Digital

– mein Handy (ein  HTC One S)
– ein normaler PC mit richtig großem Bildschirm (ist sehr entspannen, wenn man keine erbsengroßen Fotos
  bearbeiten muss)
– mein Laptop
– eine Canon 100D Spiegelreflex-Kamera (die eigentlich Mister MU gehört, aber immer mehr in meinen Besitz 
  übergeht)

Gerätschaften Analog

– mein Ideenbuch (es fristet ein Leben mit vielen Hochs und Tiefs, wobei die Tiefs aktuell überwiegen)
– mein Lieblingsstift
– eine mittelgroße Menge (je nach dem, wenn man fragt) an Zeugs, das ich als Deko für meine Bilder benötige

Arbeitsweise

Eigentlich ist die Reihenfolge klar: Ich habe etwas im Kopf, das muss auf den Teller, dann auf ein Foto und dann auf den Blog. Diese Reihenfolge ändert sich nicht, aber trotzdem herrscht ständig Chaos.
Das liegt an verschiedenen Punkten:
1. Die Rezepte, die mir spontan einfallen müssen mit geplanten Rezepte, die ich z.B. für ein Event benötige
    zeitlich koordiniert werden.
2. Manchmal bin ich mit dem Backen so knapp dran, dass keine Zeit zum Fotografieren bleibt. Dann muss ich
    mich entscheiden: Entweder ich kann Teile zurückhalten und später fotografieren (klappt super bei Cupcakes,
    Keksen und Co.) oder die Qualität der Fotos leidet (bei einem Kuchen, den ich ja nicht teiweilse behalten
    kann)
3. Während ich versuche ein Rezept zu verbloggen, schweife ich ab. Wenn ich zum Beispiel einen anderen Blog
    verlinke, finde ich dort bestimmt einen tollen Artikel und schwupps bin ich weg…
4. Ab und zu verlege ich meine Bilder auf meinem Homeserver. Bis ich die dann wieder habe, herrscht erst Mal
   schlechte Laune (“ Du hast die bestimmt gelöscht, gib’s doch einfach zu…“)

Welche Tools benutzt du zum Bloggen, Recherchieren und zur Bookmark-Verwaltung?

Tools? Hmm… Also ich bloge auf Blogger.com. Dort nutze ich natürlich alle gegebenen Einstellungen.
Für die Bearbeitung meiner Fotos nutze ich aktuell noch Photo Filtre Portable , dass ist ein kostenloses Programm für den PC. Ich spiele aber mit dem Gedanken umzusteigen und teste deswegen gerade Adobe Lightroom. Mal sehen…
Für meine Recherchen nutze ich die üblichen Tools wie Google, Wikipedia und co.
Bei den Bookmarks kommt es auf die Art an. Anderen Blogs folge ich über Bloglovin. Rezept- und Bastelideen pinne ich mir auf Pinterest.

Wo sammelst du deine Blogideen?

In meinem Kopf. Zumindest die wichtigsten Dinge. Ansonsten pinne ich relativ viel auf Pinterest. Manchmal mache ich auch ein Foto von etwas, das ich mir merken will. Ganz selten kommt auch mein Ideenbuch zum Einsatz.

Was ist dein bester Zeitspar-Trick / Shortcut fürs Bloggen / im Internet?

So einen Trick kenne ich defintiv nicht.Ich hab schon ganz viel gelesen von Küchenwecker stellen und die Zeit einhalten und lauter solchen Dingen. Aber davon halte ich eigentlich nix. Wenn ich blogge, dann dauert es so lange, wie es dauert. Ich will mein ganzes Herzblut in einen Artikel stecken. Ich muss ihn mehrmals lesen und nachbessern. Ich muss aus einer vielzahl von Fotos das Richtige aussuchen und es dann auch noch etwas bearbeiten oder zumindest noch mit meinem Wasserzeichen versehen. Und, und, und…
Das alles dauert seine Zeit und das ist auch okay so.
Wenn ich anfangen würde auf die Zeit zu schauen, würde ich mir persönlich Stress machen und dann würde mein Hobbys sicher nicht mehr so viel Spaß machen.

Benutzt du eine To-Do-List-App?

Ich habe eine auf dem Handy. Und ich nutze sie NIE!
Gott sei Dank, war die App kostenlos 😉

Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät, ohne das du nicht leben kannst?

Mein Ofen. Wie sollte ich sonst all die leckeren Dinge backen, die ich euch auf meinem Blog zeige?

Gibt es etwas, dass du besser kannst als alle anderen?

Mich für Lebensmittel begeistern. Ich bin wie E*KA – ich liebe Lebensmittel. Ich kann Stunden damit verbringen, darüber zu lesen oder mir Dokus anzuschauen. Das war schon immer so. Am liebsten sind mir die Genusslebensmittel wie Schokolade und Tee. Aus dieser Leidenschaft heraus, habe ich eine Ausbildung zur Fachkraft für Süßwarentechnik gemacht. Aus dieser Leidenschaft heraus habe ich dann noch den Industriemeister füe Lebensmitteltechnik dran gehängt. Und aus dieser Leidenschaft heraus ist auch mein Blog entstanden.

Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen?

Alles mögliche. Meist ist es aber entweder Rock/Metall oder mein allerliebster Countrysänger Garth Brooks.
Gestern waren es nach langer Zeit mal wieder die Böhsen Onkelz.

Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Nachtigall/Lerche?

Faultier? Ich stehe jeden Morgen um 5:10 Uhr auf. Nicht wirklich freiwillig und meist auch noch völlig übermüdet. Manchmal muss ich beruflich auch schon um 3:45 Uhr aufstehen. Das ist defintiv die Hölle auf Erden. Am Wochenende versuche ich auszuschlafen, was meist damit endet, dass ich mich spätestens um 9:00 Uhr von links nach rechts wälze, weil ich es eben von 5 Tagen in der Woche so gewohnt bin. Irgendwann so um die Mittags-/Nachmittagszeit hab ich dann mein Hoch. Aber nur ganz kurz.
Abends bin ich dann auch relativ schnell wieder müde und unter der Woche aller spätestens um 22:30 im Bett.
Backaktionen weit nach Mitternacht (so wie bei manch anderem Foodie) – undenkbar!

Eher introvertiert oder extrovertiert?

Eigentlich Introvertiert. Ich bin eigentlich schüchtern. Auf fremde Menschen zuzugehen, macht mir Angst. Dadurch bin ich zu Beginn meist sehr ruhig, was mir manchmal als Arroganz angerechnet wird. Leider…
Seit ich Blogge, versuche ich dieser ganzen Schüchternheit den Gar aus zu machen. Deswegen neige ich dann eben dazu ohne Punkt und Komma zu labbern. Ich weiß defitniv nicht, ob das besser ist, aber es fühlt sich zumindest ein wenig besser an.

Wer soll diese Fragen auch beantworten?

– Ylva von Der Klang von Zuckerwatte
– Daniel von Prinz Leinad
– Simone von Ofenlieblinge

Der beste Rat, den du je bekommen hast?

Never be afraid to try something new. Remember that amateurs build the Ark. Professionals built the Titanic.

Noch irgendwas Wichtiges?

Meine super tollen Leser: Ihr seid das Wichtigste an diesem Blog. Danke für eure Unterstützung!

Advertisements

4 Gedanken zu „This Is How I Work

  1. Jessi

    Hallo Barbara.

    Vielen Dank für diese nette Rückmeldung.
    Ich glaube, viele Blogger ticken sehr ähnlich und könnten trotzdem unterschiedlicher nicht sein.
    Und genau das, finde ich wahnsinnig toll.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    Antwort
  2. kalaaeropebeauty

    Ich bin mit dir einer Meinung. Bloggen dauert so lange, wie es eben braucht. Mein Blog ist mein Baby und ich mache es, weil ich es liebe und dann nimmt man sich auch die Zeit. Ganz klar am Längsten dauert das korrigieren der Texte, aber dafür hab ich ja jemanden in der Familie 🙂

    Antwort
  3. Jessi

    Hallo Kalaaeropebeauty.

    Entschuldige, die späte Rückmeldung afu deinen Kommentar.
    Schön, dass andere eine ähnliche Einstellung zum Bloggen haben, wie ich. Das mit dem Baby-Vergleich kann ich sehr gut nachvollziehen. Auch ich bastle STÄNDIG an meinem Blog, auch wenn es manchmal nur Kleinigkeiten sind. Aber man möchte ja, dass das eigene „Baby“ wächst und gedeiht.

    Vielen Dank, dass du deine Gedanken mit mir geteilt hast.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s