LECKER Mars®-Kuchen

Hallo ihr Lieben.

Na, wie geht es euch? Alles fit?
Das Wetter ist echt das letzte. Täglich regnet es von morgens bis Abends…
Da hilft nur eins – Kuchen! Am allerbesten Schokokuchen.

Ich hab für meine Mädels den Mars®-Kuchen von Lecker gebacken. Eine wahre Kalorienbombe, aber auch irgendwie klassisch. Ein leckerer Schokokuchen mit leckeren Karamell-Schoko-Stückchen, die den Teig schön „saftig“ machen.



Leider hab ich von dem furchtbaren Wetter so Migräne bekommen, dass ich nichts zu den Mädels ins Training konnte. Der Kuchen blieb also bei uns daheim. Aber auch dort hat man sich gut um ihn  gekümmert. Denn: Wenn du denkst, es geht nicht mehr – kommt von irgendwo ein Stück Schokokuchen her…

Wollt ihr auch eine Stück? Oder zwei? Dann mal los…

Mars®-Kuchen (reicht für eine Kastenform)

Fett und Mehl für die Form
3 Schokoriegel mit Karamell (à ca. 50 g; z. B. Mars®)
150 g Zartbitterschokolade (ich hab 250g genommen und dafür den Zucker reduziert)
125 g Butter/Margarine
4 Eier (Gr. M)
 160 g Zucker (das Originalrezept sieht 200g Zucker vor)
1 Päckchen Vanillinzucker
Salz
150 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver

Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze (150°C Umluft) vorheizen.
Die Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen und danach etwas abkühlen lassen.
Die Schokoriegel fein hacken. Dabei hilft es, die Klinge des Messers zwischen den Schnitten leicht einzufetten, damit der Karamell nicht so stark klebt.

Die Eier zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz sehr schaumig schlagen (ca. 5 Minuten). Die Schokobutter unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf den Teig sieben und kurz unterrühren.
Die zerhackten Schokoriegel unterheben.

Die Form einfetten und mit Mehl bedecken (Alternativ die Form mit einem Backspray einsprühen).
Den Teig einfüllen und für ca. 1Stunde backen.

Wer möchte kann den Kuchen nach dem Abkühlen noch mit einer Mischung aus 125g Schokolade und ca. 25g Palmin überziehen – für noch mehr Schokoholic-Feeling.

So, nun kommt gleich mein Besuch. Mister MUs Tante möchte nämlich lernen, wie man Macarons macht. Hoffentlich klappt alles.

Euch wünsch ich noch ein wunderschönes Wochenende und hoffentlich doch noch irgendwann Sonne.

Süße Grüße,
Jessi

Hinweis in eigener Sache:
Dieses Rezept ist nicht von Mars® autorisiert.

Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s