Frühlingshafte Schmetterlings-Cake-Pops

Hallo ihr Lieben.

Das Wetter lässt nicht darauf schließen, aber haben wir Frühling.
Im Frühling tauchen überall Blumen, Sonnenstrahlen und vor allem Schmetterlinge auf.

Diese Schmetterlinge waren die Inspiration für meine Cake Pops.
Diese Cake Pops sind aus dem übrigen Boden von Miris Torte entstanden.
Ich dachte ich zeig sie euch heute, denn ich finde, sie passen auch super zum Muttertag.
Sie sind zwar etwas aufwendiger, aber das sind uns unsere Mamas ja auch wert!

Als ich diese Cake Pops angefangen habe, war mir nicht klar, was aus diesem bisschen Boden entstehen würde:45 Schmetterlings!

Zumindest haben sich die Kollegen gefreut, denen ich die restlichen Leckerein dann mit gebracht habe.

Kuchen am Stiel


Schmetterlings-Cake-Pops (45 Stück)

1 halber Boden (eine Lage) der Sachertorte nach Oma Buchholtz
125 g Mascarpone
60g Halbbitter-Kuvertüre + ca. 40g zum verkleben
100g Marzipanrohmasse
2-3 EL Kirschsaftpulver
400g weiße Schokolade
etwa 50g rote Candmelts
45 Lolliesticks

Den Sachertorten-Boden in eine große Schüssel zerkrümmeln.
Die 60g Kuvertüre schmelzen, mit der Mascarpone mischen und die Mischung mit den Händen unter die Kuchenkrümmel kneten.
Die Masse vorsichtig mit einem Wellholz auf einer Backunterlage zu einer dünnen Matte ausrollen bzw. ausdrücken.
Mit einem Schmetterlingsausstecher 90 Schmetterlinge ausstechen, sehr vorsichtig aus dem Ausstecher lösen und auf Brettern (mit Alufolie überzogen) auslegen.

Die Teigschmetterlinge mind. 45 Minuten kühlen.
Während dessen den Marzipan mit dem Kirschsaftpulver verkneten, die Masse auswellen und 45 Schmetterlinge ausstechen.

Die restliche dunkle Kuvertüre schmelzen und die Schmetterlinge nach dem Sandwich-System (Teig-Marzipan-Teig) miteinander verkleben.

Die Sandwich-Schmetterlinge mind. 1 Stunde kühlen. Danach eine kleine Menge der weißen Schokolade schmelzen, einen Lolliestick mit einer Spitze in die Schokolade tauchen und dann nach und nach jeden Schmetterling einen Lollistick versehen. Am besten eignet sich dafür die Marzipanschicht, weil diese am weichsten ist.
Die Schmetterlinge erneut 30 Minuten kühlen.
Die restliche weiße Schokolade erwärmen und die Schmetterlinge mit Schokolade überziehen.
Es folgt: Kühlen. Diesmal wieder ca. 1 Stunde.
Danach können die Cake-Pops mit geschmolzenen Candymelts (eventuell mit etwas Kokosfett verflüssigt) nach Lust und Laune dekoriert werden.
Ich habe bei meinen Schmetterlingen die Candymeltmasse mit einem kleinen Pinsel von der Mitte nach außen aufgetragen, um eine Art Flügelmuster zu erhalten.

Das Rezept an sich ist nicht wirklich schwer und für jedermann/-frau umzusetzen. Wichtig ist nur, dass man die insgesamt ca. 3-3,5 Stunden Kühlzeit mit vorsieht und sie auch einhält. Ansonsten sind diese kleinen Gebilde in den verschiedenen Schritten einfach zu instabil.

Geschmeckt haben mir diese Cake-Pops total gut – vor allem die etwas feuchte Schicht aus Kirschmarzipan hat diesen Kuchen einen besonderen Touche verliehen.

Zum Fotografieren bin ich diesmal extra zu meiner Mama gefahren, denn ich fand: Schmetterlinge gehören auf eine Wiese. Mama hält mich jetzt zwar für noch verrückter als vorher. Aber damit kann ich leben.

Ich hoffe, dieser Post hat euch ein bisschen inspiriert.
Was schenkt ihr euren Mamas zum Muttertag? Habt ihr euch schon was überlegt oder seid ihr eher spontan?

Egal, was ihr macht, Hauptsache ihr tut es aus tiefstem Herzen.

Ich möchte meinen Blog nutzen, um meiner Mama Danke zu sagen. Danke für alles, was du bis jetzt für mich getan hast. Du bist immer für mich da und du bist meine beste Freundin. Danke!

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende.

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s