Oster-Cupcakes

So ihr Sweeties,

morgen ist es soweit. Ostern!

Wie ich euch ja berichtet habe, waren wir am Karfreitag bei den Eltern von meiner besseren Hälfte eingeladen. Es gab super leckere, selbst gemachte Maultaschen und zum Nachtisch meinen Käsekuchen im Ei, der bei allen super ankam.

Nun sind wir morgen bei meinen Eltern eingeladen und auch dort möchte ich natürlich nicht mit leeren Händen auftauchen.
Weil ich so kleine Geschwister habe, sollte es nicht zu dekadent werden und nett aussehen.

Vor ein paar Wochen habe im Osterregal tolles, essbares Ostergras gefunden. Das musste ich unbedingt mitnehmen und wollte es jetzt in hübsche kleine Cupcakes umsetzen.

Pudding-Muffins mit Esspapier-Gras und Schoko-Eier


Die Basis bildet ein Vanillepudding-Törtchen getoppt mit etwas Kuvertüre und süßen Osternestern.

Oster-Cupcakes (12 Stück)

150g Mehl
100g Butter, weich
200g Sahne
15g Vanillepuddingpulver
1 Ei
3 Eiweiß
100g Zucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

75g weiße Kuvertüre

1 Päckchen essbares Ostergras
1 Päckchen kleine Zuckereier ( meine sind von M**ka)

Den Ofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
Das Ei mit dem Zucker schaumig rühren. Die weiche Butter unterrühren.
Das Puddingpulver nach Anleitung mit der Sahne verarbeiten.
Den Pudding unter die Butter-Eier-Masse rühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen, über die restliche Zutaten sieben und unterrühren.
Zuletzt den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.
Ein Muffinblech mit Papierförmhcen bestücken und den Teig auf die Förmchen verteilen.
Für ca. 25-30 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

Das Ostergras vorportionieren und etwas in Form bringen. Dafür am besten ein Glas Wasser bereit stellen und ab und zu leicht die Fingerspitzen befeuchten. Dann lässt sich das Esspapier leichter verformen.
Die Kuvertüre schmelzen.
Immer einen Cupcake mit etwas Kuvertüre bestreichen und das Ostergras-Nest befestigen.
Wenn auf allen Cupcakes die Nester befestigt sind, die Zuckereier mit der unteren Seite vorsichtig in die Kuvertüre dippen und im Nest befestigen.

Das war’s schon. Sind sie nicht süß geworden?
Habt ihr auch zu Ostern gebacken? Traditionell oder eher ausgefallen? Für Freunde? Familie? Oder alle?

Dann macht es wie ich und nehmt mit eurem Rezept am Blogevent von Küchenplausch teil.
Alle Info bekommt ihr, wenn ihr auf den Banner klickt.

Küchenplausch Oster-Event 2013


So,nun wünsche ich euch noch ein wunderschönes, langes Osterwochenende.

Nächste Woche bekommt ihr von mir Rezepte, die meine Kindheit geprägt haben. Also schaut doch mal vorbei…

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

2 Gedanken zu „Oster-Cupcakes

  1. Jessi

    Hallo Swenia.

    Vielen Dank für das Kompliment. Mit der Kostprobe warte ich noch, bis du wieder ohne Bedenken süß essen kannst. Dann zaubere ich dir was Leckeres!

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s