Chewy Pistachios

Hallo ihr Lieben.

Da bin ich mal wieder.
Heute ist ein wahnsinnig toller Tag! Ja, heute ist Freitag und das Wochenende steht vor der Tür – aber das ist nicht der ausschlaggebende Grund für meine gute Laune.
Ich hab heute mein neues Auto abgeholt! Und ich liebe es! Ich habe mir einen kleinen Opel Astra in Carbonschwarz zugelegt. Inklusive verschiedenem Schnick-Schnack wie Sitzheizung, Lenkradheizung, Tempomat, etc…
Ich wäre heute am liebsten den ganzen Tag nur rum gefahren. Aber dann hätte ich euch gar nicht das tolle Rezept für die „Chewy Pistachios“ verraten können.

Aber erstmal eine kleine Info zum Monat März. Am 12.März ist St.Patricks Day. Ich bin immer wieder über die tollen grünen Leckereien gestolpert und hatte mir schon eine Weile vorgenommen auch etwas mit diesem grünen Farbschema zu backen. Da trifft es sich auch ganz gut, dass Pistazie eine meiner Lieblingsgeschmacksrichtungen ist.
Nun habe ich in den letzten Tagen ein paar kleine Gebäcke mit Pistazien gebacken, die sich super auch für den St.Patricks Day eignen und die ich euch nicht länger vorenthalten möchte.

Die „Chewy Pistachios“ basieren auf dem Macaron-Rezept, das ich vor ein paar Tagen gepostet habe. Durch den Austausch der Mandeln durch die Pistazien werden die Schalen etwas weicher, aber trotzdem super lecker. Die Ganache rundet den Geschmack wahnsinnig toll ab.

Macarons aus Pistazien



Chewy Pistachios (ca. 20 Stück)

Für die Schalen

45 g Pistazien, ganz fein gemahlen & gesiebt
75 g Puderzucker
36 g Eiweis (1 Stück)
10 g Zucker


Für die Füllung
150g weiße Schokolade
45g Sahne

In eine Schüssel die gesiebten Pistazien geben geben und den Puderzucker darüber sieben.
Nun in einer zweiten Schüssel das Eiweiß schlagen. Sobald es anfängt zu schäumen, wird der Zucker zugegeben und die Masse so lange geschlagen bis die Masse „fest“ wird.
      
Die Pistazien-Puderzuckermischung auf 3 Mal vorsichtig unter die Eimasse heben. Dazu bitte nicht mehr das Rührgerät nutzen, sondern einen Teigschaber oder einen Löffel.
Die Masse sollte nun zäh sein, aber noch gleichmäßig vom Teigschaber abfließen.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen, auf die Vorlage (ca. 2cm Durchmesser) oder Backmatte  aufspritzen und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Währenddessen den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Schalen in den Ofen geben, auf 140 – 145°C runterdrehen und 12 – 14 Minuten backen. 
Nach dem Backen kurz warten und dann die Schalen vorsichtig (mit einem Messer) lösen und umdrehen. Auf jeden Fall komplett auskühlen lassen.
 

Für die Füllung die Schokolade und die Sahne zusammen unter ständigem Rühren über dem Wasserbad schmelzen. Wirklich richtig gut vermischen. Die Mischung für 30 Minuten in den Gefrierschrank geben.
Danach ganz kurz (max. 10 Sekunden) in der Mikrowelle erhitzen und mit einem Handrührgerät aufschlagen.
Die Masse mit einem Spritzbeutel auf die Hälfte der Schalen geben und jeweils eine leere Schale darauf setzen.
Das war’s schon.

Die Pistachios werden von der Oberfläche her nicht ganz so eben wie Macarons. Aber was ihnen an Perfektion fehlt, machen sie durch verführerischen Geschmack wieder wet.

Überzeugt euch selbst davon.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende…

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s