Blueberry-Sourcream-Muffins

Hallo ihr Lieben.

Welttrauertag für alle Narren dieser Welt – Aschermittwoch! Allerorts verstummen die „Helaus“, „Alafs“ oder bei uns „Auf die Pauke haut se – Bauze, Bauze“.
Na, habt ihr mich vermisst?
Nun bin ich ja wieder da und hab einiges für euch dabei. In den letzten 3 Wochen war hier einiges los. Die meiste Zeit habe ich gearbeitet oder war auf der Fasnet (bei anderen auch Fasching oder Karneval genannt).

Dazwischen standen ein paar Geburtstage und die Internationale Süßwarenmesse in Köln an.
Mit ein paar Infos dazu fange ich jetzt erst mal an:

Diese ISM (Internationale Süßwarenmesse) findet jedes Jahr im Januar in Köln statt. Auf zig Quadratmetern findet man dort Süßes, Salziges, Buntes, Leckeres, Kurioses und, und, und…
Es war wie immer total spannend zu sehen, wie die Trends für dieses Jahr aussehen. Ich darf euch sagen, dass alles was schon seit längerem im Privaten Backbereich Trend ist – also Cupcakes, Cakepops, Macarons – sich auch auf der Messe deutlich abzeichnete. Gerne hätte ich ein paar Bilder mitgebracht, aber wegen dem großen Kopierwahn mancher Länder, werden Kameras auf der Messe immer ungern gesehen.
Ansonsten geht es immer weiter in den Bereich „Natur pur“. Und wenn die Süßigkeiten nicht gerade natürlich werden, dann werden sie bunt! Quitsch bunt! Das kann man sich kaum vorstellen, aber ich kann mich wirklich nicht daran erinnern, dass die Messe letztes Jahr so bunt gewesen wäre 😉

So, aber nun back to Topic. Ich wollte euch ja  noch das Blueberry-Sourcream-Muffin-Rezept (was für ein Wort!) zeigen.
Gemacht habe ich sie zu meinem Geburtstag vor einem Monat. Warum genau diese Muffins? Meine Oma hatte sich darüber beschwert, dass meine Cupcakes immer so schlecht für die Figur sind und sie auf Grund der Süße immer nur einen Cupcake essen kann. Deswegen hatte ich mich diesmal für ein deutlich weniger süßes Rezept entschieden.

Muffins mit Blaubeeren und Saurer Sahne



Blueberry-Sourcream-Muffins (ca.12 Stück)

200g Mehl
60g Haferflocken
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
2 Eier
100g braunen Zucker
3 TL Vanillezucker
150g Butter, weich
300g saure Sahne
200g Blaubeeren

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Die Eier schaumig schlagen. Zucker, Vanillezucker, Butter und saure Sahne untermischen.
Das Mehl mit den Haferflocken, Backpulver und Natron mischen, zur Eiermischung geben und alles gut zusammenmischen.
Für meinen Teig habe ich gefrorene Blaubeeren – nicht aufgetaut – genommen. Denn um diese Jahreszeit ist es wirklich schwer frische, reife Blaubeeren zu bekommen. Nach dem untermischen stockt der Teig ein bisschen durch die kalten Beeren, was dem Endergebnis jedoch keinen Abbruch tut.
Den Teig in 12 Muffinförmchen verteilen und die Muffins auf der mittleren Schiene für ca. 25 Minuten backen.
Die Muffins fallen während dem Abkühlen leicht ein – das gehört so 😉

Die Muffins sind super lecker und wirklich weniger süß. Durch die Haferflocken und die Blaubeeren eignen sich die Muffins auch ganz toll als Frühstsück.
Was sind eure Lieblingsfrühstücksrezepte?  

So, ich kuriere jetzt noch ein bisschen meine tolle Grippe – ja auch ich bin davon nicht verschont geblieben – aus. Euch wünsche ich noch ein paar stressfreie Tage diese Woche.

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s