Die Boston-Cream-Cupcakes begrüßen euch im neuen Jahr

Hallo ihr Lieben.

Ich begrüße euch alle im Jahr 2013 – heute mal zur Primetime.
Na, habt ihr alle die Feiertage gut rum gebracht und seid gut ins neue Jahr gerutscht?
Ich hatte sehr schöne Feiertage und einen unheimlich lustigen und spannenden Silvesterabend. Leider war dazwischen und danach immer noch Wohnung herrichten angesagt, weswegen ich so gar nicht zum schreiben gekommen bin. Und das obwohl ich doch so ein paar Leckereien gezaubert habe.

Deswegen starten wir hier und jetzt in mein Blogjahr 2013. 

Aber fangen wir doch noch mal kurz im letzten Jahr an. Wo genau? Beim Geburtstag meines Liebsten.
Der ist bereits einige Tage her, aber dieses unsagbar leckere Rezept für Boston-Cream-Cupcakes nach Art der Hummingbird Bakery wollte ich euch einfach nicht vorenthalten.



Boston-Cream-Cupcakes (ca. 15 Stück)

Für den Teig
80g Butter, weich
280g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
240g Mehl
1 EL Backpulver
1/4TL Salz
2 Eier
240ml Vollmilch

Für die Füllung 
250ml Vollmilch
1/2 Päckchen Vanillezucker
2 Eigelb
50g Zucker
1EL Mehl
1EL Speisestärke

Für das Frosting
400g Puderzucker
100g Kakaopulver
160g Butter, weich
80ml Vollmilch
15 Schokokugeln

Ihr heizt euren Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vor.
Zuerst mischt ihr mit dem Handrührgerät die Butter, den Zucker, den Vanillezucker, das Mehl, das Backpulver und das Salz zu einer sandigen Masse.
Die Eier mit der Milch in einer extra Schüssel verquirlen und 3/4 dieser Mischung langsam unter die sandige Masse rühren, bis sich alle gut verbunden hat. Nun den Rest der Eiermilch zugeben und alles gut mischen.
Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und diese zu 2/3 mit Teig befüllen.
Die Cupcakes im Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 18-20 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.
Während dem Backen und Abkühlen kann bereits die Füllung hergestellt werden. Dafür die Milch mit dem Vanillezucker aufkochen. In einer separaten Schüssel die Eigelbe, Zucker, Mehl und Speisestärke mischen. Die kochende Milch vom Herd nehmen, 4-5 EL unter die Eigelbmischung mischen und dann alles zusammen in die Milch geben und gut umrühren. Mindestens 1 Minuten aufkochen bis die Creme andickt.
Die Creme in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 30-40 Minuten abkühlen lassen.
Nun zum Frosting: Puderzucker, Kakaopulver und Butter mit niedriger Geschwindigkeit zu einer pudrigen Masse verarbeiten. Die Milch langsam unter rühren zugeben, dann alles bei hoher Geschwindigkeit zu einer luftigen Masse aufschlagen.
Nun wird der Boston-Cream-Cupcake zusammen gesetzt. Dafür wird aus jedem Cupcake ein etwa 2cm breites und 3cm tiefes Stück aus der Mitte entfernt. Entweder nehmt ihr dafür einen ganz scharfes Messer oder einen Apfelentkerner (einfach 2-3 Löcher nebeneinander stechen). Mit einem Spritzbeutel die Creme in das Loch füllen und mit der Kappe des Kuchenstücks verschließen. Zum Schluß das Frosting aufstreichen und die Cupcakes jeweils mit einer Schokokugel dekorieren.

Das Frosting ist leicht herb und ergänzt damit super den saftig-süßen Cupcake. Die Gäste erinnerte das Frosting in Kombination mit den süßen grünen Papierförmchen an kleine Zirkuszelte. Das war zwar nicht das Ziel, aber ist doch auch mal nett 😉

Ich wünsche euch einen schönen Abend und ein super leckeres Wochenende…

Süße Grüße,
Jessi

Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s