Pumpkin-Muffins nach Rübli-Art

Hallo zusammen.

Ich gebe zu, der Titel ist diesmal doch ein wenig verwirrend. Aber ich wusste nicht, wie ich diese süße Nascherei besser umschreiben soll.
Ich hatte mir nämlich überlegt, die klassischen Rübli-Cupcakes mal mit Kürbis statt mit Karotten zu machen.
Den im Prinzip ist das Gemüse egal ,so lang es Struktur und Feuchtigkeit in das Gebäck bringt.

Also habe ich mich bei einem Besuch der größten Kürbisaustellung im Blühenden Barock Ludwigsburg auf die Suche nach einem passenden Objekt gemacht.
Man kennt ja die typischen Kürbisse. Aber ich wollte keinen Orange Butternut sondern doch mal was ausgefallenes. Darum habe ich mich für einen Muscade de Provence entschieden. Dieser bringt von Natur aus einen leichten Muskatgeschmack mit, der dieses Gebäck optimal verfeinert hat.

Karottenkuchen Alternative



Pumpkin-Muffins nach Rübli-Art (12 Stück)

2 Eier
70g Zucker
1 EL Mehl
100g Mandeln, gerieben
75g Kürbis, geraspelt
1 Prise Mehl

Das Ei trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.
Den Zucker einrieseln lassen und die Masse zu einer glänzenden Konsistenz weiterschlagen.
Die Eigelbe einzeln zugeben und gut unterrühren.
Die Mandeln und den Kürbis zugeben und alles gut mischen.

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und ca. 30 Minuten backen.

Ich fand dieses Rezept sehr einfach und trotzdem umwerfend- ein Genuss, der in meinen Augen nicht nur an Halloween gut ankommt.

Diese Muffins kommen jetzt zusammen mit den 3D Kürbis-Keksen und ein paar Mohrenkopf-Gespenstern (siehe Foto) auf meine Halloween-Dessertplatte. 
Für die Gespenster habe ich weißen Fondant dünn ausgerollt und kleine Quadrate ausgeschnitten. Mit einer kleinen Spritztülle habe ich die Augen ausgestochen und das Fondantgewand dann über einem Mini-Mohrenkopf drapiert. Süß, oder?
Ich hoffe, die Gastgeber nachher sehen das genau so.

Mini Mohrenkopf, Mini Dickmann, Ghost

Trick 'r Treat



Nun wünsche ich euch viel Spaß, wenn es heute Abend heißt: Trick ‚r Treat / Süßes sonst gibt’s Saures

Süße, gespenstische Grüße
Jessi

Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s