Karibischer Sommerkuchen

Hallo zusammen.

 
Na, ist bei euch alles gut?
Also so schön ich es ja auch finde, dass es daheim nun wieder kuscheliger wird – so sehr fehlt mir auch irgendwie der Sommer.
Ich brauch nicht unbedingt 40°C im Schatten, aber die angenehme Wärme der Sonne und das tolle Obst (vor allem meine heißgeliebten Erdbeeren) fehlen mir doch ein wenig.
Deswegen habe ich letzten Freitag – zusätzlich zu meinem Zitrus-Biskuit-Kuchen– einen Karibischen Sommerkuchen gebacken. Der bringt mir den Sommer zumindest auf den Teller. Das ist ein Anfang…
Obstkuchen, Schokoboden

 

Bevor ihr euch jetzt über die Optik wundert: Ich wollte versuchen, nicht nur das Obst mit Tortenguss abzudecken, sondern auch die Oberfläche etwas zu glätten. Leider ging das ziemlich schief und so wurde die Tortengussdecke etwas dicker als gewünscht.
Beim Nachbacken könnt ihr dann ja an der Umsetzung feilen 😉
Nun aber das Rezept
Karibischer Sommerkuchen (Springform 24cm)

1 Banane, klein
60ml Milch, fettarm
45g Halbfettmargerine
75g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
130g Weizenmehl
3 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
200g Ananas (Konserve ohne Zucker)
1/2 Mango
Trauben
Mandarinen (Konserve ohne Zucker)
1 Päckchen Tortenguss, ungezuckert, hell
250ml Wasser
Die Banane mit der Milch pürieren.
40g Margarine mit Zucker, Vanillezucker und Ei schaumig rühren. Mehl, Kakao- und Backpulver sieben, mischen und abwechselnd mit der Bananenmilch gut unterrühren.

Ananas abtropfen und in Stücke schneiden. Springform mit der restlichen Margarine einfetten. Teig einfüllen. Ananasstücke darauf verteilen und eindrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 35-40 min. backen.

Die Trauben halbieren und die Mango würfelt. Die Mandarinen abtropfen. Den ausgekühlten Boden mit dem Obst belegen. Den Tortenguss mit Wasser und ohne Zucker anrühren, über die Früchte träufeln und fest werden lassen.

Der Kuchen ist natürlich wieder extra figurfreundlich und leicht in der Umsetzung. Durch die Banane ist der Boden schön feucht und beim Belag sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Also tobt euch aus…


Süße Grüße,
Jessi

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Karibischer Sommerkuchen

  1. Jessi

    Hey Valeria.

    Hab schon vorbei geschaut.
    Hoffe, das deine Aktion viel Anklang findet. Ich weiß icht, ob ich es zeitlich schaffe.

    Süße Grüße,
    Jessi

    Antwort

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s