Für die Tussen der Nation

Hallo zusammen.

Auch wenn die Überschrift heute auf den ersten Blick nicht sehr nett klingt, so ist sie das doch mehr als man denkt!
Heute werdet ihr merken, dass ich ganz schlecht Geschichten erzählen kann, weil ich mich immer den Details verfange. Ich probier’s trotzdem…
Vor nun mehr knapp zwei Jahren war ich im Januar auf einem Umzug. Ich bin Maskenträgerin und in einem Verein aktiv. Oft steht man vor diesen Umzügen lang am Aufstellungsplatz bis es endlich los geht.
Es wäre jetzt zu umfangreich euch die komplette Story zu erzählen, aber die Kurzfassung lautet: Aus einem dummen Spruch wurde ein Motto (wir vier Mädels wurden als Tussen betitelt – wie gemein). Aus einem Motto wurde eine Gruppe (Irgendwie fanden wir den Begriff aber doch ganz nett). Und seit dieser Zeit wird die Gruppe immer größer (zwischenzeitlich sind wir 10).
Ich gebe also zu: Ich bin eine Tussi! Und dazu nicht irgendeine Tussi. Ich bin Jessi – Tussi der Nation.
Nein, ihr müsst das nicht verstehen. Ich bin närrisch und das eben nicht nur zur Fasnetszeit.

Warum ich euch das alles erzähle? Ganz einfach. Eine meiner Tussen (ja so nennen wir uns gegenseitig) wurde letzten Freitag 25 Jahre alt.
Sie feierte ihren Geburtstag in unserem Vereinsheim mit einer Neonparty. Neon?
Ich wollte gerne was passendes backen, aber im Neon-Style ist das leichter gesagt als getan. Und da ich schon genug damit zu tun hatte, mir Klamotten im passenden Stil zu besorgen, habe ich beim Backen vom Farbthema Abstand genommen.

Alternativen? Nö… Oder doch? Vielleicht… Wie wäre es mit…? Unser Tussen-Shirt?

Alle 10 Mädels haben ein Tussen-Shirt. Es ist schwarz mit einem leuchtenden, himbeerfarbenem Aufruck.
Vorne am Kragen der Name und hinten je nach Alter:

  • Junior Tussi der Nation
  • Tussi der Nation
  • Tussenmutter der Nation

Und so sieht das dann aus…


Ich habe die Rückseite des Shirts kopiert und als Vorlage für meine Kuchendeko genommen.
Als Innenleben diente ein rosa-schwarzer Zebrakuchen, der mit einer Schokobuttercreme à la Maria eingestrichen war.
Dann eine Decke aus schwarzem Fondant drüber und mit himbeerfarbenen Buchstaben (Schriftart natürlich von Shirt übernommen) dekoriert. Und das kam dabei raus!

Zebrakuchen für Tussi


Zebrakuchen in Schwarz/Pink

375 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier (Größe M)
125 ml Wasser, lauwarm
250 ml Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl
2 EL Kakao
Burgunderfarbene Lebensmittelfarbe (so viel, dass der Teig den gewünschten Pink-Ton hat)

Den Backofen auf ca. 180°C Ober-/Unterhitze (ca. 160°C Umluft) vorheizen.
Das Mehl mit dem Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Die übrige Zutaten – bis auf den Kakao – dazu geben und alles mit dem Handrühgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte den Kakao rühren und unter die andere Hälfte die Lebensmittelfarbe. Zunächst 1-2 Esslöffel pinken Teig in die Mitte der Springform geben. Jeweils direkt darauf 1-2 Esslöffel dunklen Teig geben. Auf diese Weise pinken und dunklen Teig immer abwechselnd direkt übereinander einfüllen.
Nun auf der mittleren Schiene ca. 50 Minuten backen.

Den Kuchen gut abkühlen lassen.

Währenddessen könnt ihr die Schokobuttercreme à la Maria vorbereiten.

 

Schokobuttercreme à la Maria

75g Zartbitterschokolade
50ml Sahne
100g weiche Butter
20g Puderzucker

Die Schokolade grob hacken. Die Sahne erhitzen und über die gehackte Schokolade gießen. So lange verrühren, bis eine gleichmäßige cremige Schokomasse entstanden ist.
Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen und unter die Schokomasse heben.
Damit den Kuchen komplett einstreichen und die Oberfläche glätten.

Nun kann der Kuchen nach Lust und Laune mit Fondant eingedeckt werden oder anderweitig dekoriert werden.
Viele nützliche Tipps zum Eindecken von Kuchen und Torten findet ihr im Motivtorten FAQ von Maria.

Und? Wie gefällt euch das Ergebnis?

Süße Grüße,
Jessi
Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s