Einfach muss nicht langweilig sein: Fruchtige Schoko-Crossies

Huhu ihr Lieben!
Langsam geht es in die heiße Phase bei meiner PAMK-Vorbereitung. Nächste Woche soll Carina ihr Päckchen erhalten!
Die Herausforderung bei diesem Projekt: Ins Päckchen sollen verschiedene Dinge. Verschiedene Dinge, die einen Versand überleben. Verschiedene Dinge, die einen Versand überleben und die ich nicht alle an einem Tag vorbereiten muss.
Über diese Herausforderung habe ich natürlich schon seit Bekanntgabe des Themas gehirnt und ich glaube ich habe da echt ein paar Dinge im peto über die sich meine Tauschpartnerin freuen wird.
Heute Abend werde ich dafür sogar mal auf ganz neuen Pfaden wandeln. Lasst euch überraschen!
So aber nun mal zu meinem ersten Very Berry-Rezept.
Ich habe gestern Abend mal einen Klassiker fruchtig neu interpretiert: Schoko-Crossies!
Ich muss jetzt hier noch eine Info einwerfen: Durch meinen Job komme ich super an ausgefallene Zutaten für leckere Rezepte. Ich werde aber immer versuchen, nur Zutaten einzusetzen, die ihr euch auch zulegen könnt, z.B. übers Internet. Solltet ihr je eine Zutat nicht bekommen, könnt ihr euch gerne an mich wenden, dann helfe ich blitzschnell weiter…
Jetzt aber zurück zum Thema. Ich hab zwei verschiedene Sorten gemacht. Man kann sie ganz einfach selber machen und sie halten sich – trocken, kühl und luftdicht verpackt – bis zu 3 Wochen.

 

Vollmilch Kirsch und Erbeer mit weißer Schokolade
Fruchtige Schoko-Crossies

200g Kuvertüre nach Wahl
10g Kokosfett
50g Cornflakes, ungesüßt
50g Frucht-Crispies

Die Angaben im Rezept sind Anhaltspunkte. Vielleicht wollt ihr mehr Schokolade, weniger Erdbeeren oder  mehr Cornflakes? Kein Thema, euren Wünschen sind kaum Grenzen gesetzt.Ich habe zwei verschiedene Sorten gemacht: Vollmilchschokolade mit Kirsch-Crispies (Vollmilch-Cherry-Crossies) und Weiße Schokolade mit getrockneten Erdbeer-Stückchen (Weiße Erdbeer-Crossies).

Die Herstellung ist aber immer die selbe: Die Kuvertüre wird zusammen mit dem Kokosfett in der Mikrowelle (Vorsichtig: Kuvertüre brennt sehr schnell an!) oder im Wasserbad schmelzen. Das Kokosfett sorgt für einen leicht kühlen Effekt beim Essen. Nach und nach die Frucht-Crispies, die Cornflakes und ggf. das Joghurtpulver zugeben und alles kräftig mischen. Es sollte mindestens soviel Schokolade in der Masse sein, dass die Masse zusammenhält, wenn man sie als kleines Häufchen auf ein Papier setzt!

Und genau das machen wir dann auch! Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf Butterbrot- oder Backpapier setzen und gut trocknen lassen.
Die Schoko-Crossies vorsichtig vom Papier lösen und in eine dicht schließende Dose packen oder natürlich direkt genießen 😉
Hoffentlich überleben diese leckeren Teilchen bis zum Versandtermin…
Süße Grüße,
Jessi
Advertisements

Und was hast du zu sagen? Lass es mich wissen...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s